Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schifflingen: Viel los vor dem Recyclingzentrum
Lokales 21.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Schifflingen: Viel los vor dem Recyclingzentrum

Eine lange Autoschlange bildete sich am Dienstagvormittag vor dem Recyclingzentrum in Schifflingen.

Schifflingen: Viel los vor dem Recyclingzentrum

Eine lange Autoschlange bildete sich am Dienstagvormittag vor dem Recyclingzentrum in Schifflingen.
Foto: Guy Jallay
Lokales 21.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Schifflingen: Viel los vor dem Recyclingzentrum

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Vor dem Öko-Zentrum in Schifflingen standen die Fahrzeuge am Dienstagvormittag Schlange. Nachdem der Betrieb in den Recyclingzentren des Landes Anfang der Woche wieder aufgenommen wurde, ist der Andrang groß.

"Vor dem Recyclingzentrum in Schifflingen war heute Morgen viel los. Zeitweilig standen die Autos sogar auf der Autobahn Schlange", beschreibt Claude Strotz, Pressesprecher der Polizei, die Situation vor dem Centre de recyclage intercommunal des SIVEC am Dienstagvormittag. 

Die Polizei musste eingreifen, um den Verkehr zu regeln. "Viele nutzen nun die Gelegenheit, die in den letzten Wochen gelagerten Abfälle im Wertstoffhof zu entsorgen. Wir mussten also den dichten Verkehr vor dem Öko-Zentrum regeln. Es verlief aber alles friedlich", so Strotz. 

Am Montag hat das viel besuchte Centre de recyclage intercommunal des SIVEC in Schifflingen seine Aktivitäten wieder aufgenommen. Am Dienstagvormittag standen die Autos davor Schlange.
Am Montag hat das viel besuchte Centre de recyclage intercommunal des SIVEC in Schifflingen seine Aktivitäten wieder aufgenommen. Am Dienstagvormittag standen die Autos davor Schlange.
Foto: Guy Jallay

Aber auch in Niederkerschen herrschte am Dienstagvormittag viel Andrang - obschon das Recyclingzentrum geschlossen hatte. "Auch dort mussten wir den Verkehr regeln", meint Claude Strotz: "Da hatten sich die Bürger wohl nicht richtig informiert und waren bereits am Vormittag zum Öko-Zentrum gefahren, obwohl dieses erst am Nachmittag um 13 Uhr seine Tore öffnet."

Wie ein LW-Fotoreporter am Dienstagvormittag feststellen konnte, hielt sich der Andrang vor dem Öko-Center Hesper an der Rue Nachtbann in Itzig hingegen in Grenzen. Das Recyclingzentrum STEP in Bettemburg war am Dienstagvormittag geschlossen.

Unter bestimmten Bedingungen  

Viele Bürger haben die freie Zeit zu Hause genutzt, um aufzuräumen und sich von alten Möbeln oder Abfall zu trennen. Aufgrund der Pandemie hatten die meisten Recyclingzentren des Landes bereits Anfang März ihre Tore geschlossen. Lediglich einige Recyclingparks hatten Ende März unter strikten Regeln erneut ihren Betrieb aufgenommen. 


lOKALES, Vor der Eröffnung Recyclingzentrum Luxemburg-Stadt, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Recyclingzentren: Müllentsorgung mit Einschränkungen
In der kommenden Woche öffnen landesweit in den Gemeinden wieder die Recyclingzentren ihre Tore - allerdings unter bestimmten Bedingungen.

Auf Anordnung der Regierung mussten diese dann  aber erneut geschlossen bleiben. Am Montag, also nach drei Wochen, wurde der Betrieb in manchen Recycling-Parks wieder aufgenommen. In den jeweiligen Zentren gelten nun besondere Maßnahmen: unter anderem das Tragen von Atemschutzmasken und das Einhalten des geltenden Sicherheitsabstandes. Manche Öko-Zentren haben auch ihre Öffnungszeiten angepasst und die Zahl der Einfahrten begrenzt. 

Lesen Sie hier mehr zum Thema.

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf Wunsch einzelner Gemeinden haben eine Reihe von Recyclingparks ihre Tore geöffnet. Es gelten allerdings strikte Regeln.
Das Recyclingzenter in Hesperingen bleibt geöffnet.