Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sassenheim will sich weiter wehren
Lokales 2 Min. 05.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Umgehungsstraße

Sassenheim will sich weiter wehren

Die Gemeinde Sassenheim will in Sachen Umgehungsstraße von Niederkerschen nicht aufgeben.
Umgehungsstraße

Sassenheim will sich weiter wehren

Die Gemeinde Sassenheim will in Sachen Umgehungsstraße von Niederkerschen nicht aufgeben.
Foto: Tania Feller / LW-Archiv
Lokales 2 Min. 05.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Umgehungsstraße

Sassenheim will sich weiter wehren

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Der Sassenheimer Gemeinderat gibt nicht auf. In einer Sitzung am Freitagabend hat er entschieden, sich in puncto Umgehungsstraße von Niederkerschen juristisch beraten zu lassen.

(na) - Die Argumente von Minister François Bausch und Staatssekretär Camille Gira konnten die Sassenheimer Gemeinderatsmitglieder über die Notwendigkeit einer Umgehungsstraße für Niederkerschen nicht überzeugen.

"Enttäuscht"

„Der Gemeinderat hat sich über die Entscheidung der Regierung, die Variante 2 zu bauen, einstimmig enttäuscht gezeigt“, so am Freitagabend Bürgermeister Georges Engel nach einer anderhalbstündigen, nicht öffentlichen Gemeinderatssitzung.

Variante 2 folgt weitgehend der Zugstrecke.
Variante 2 folgt weitgehend der Zugstrecke.
Grafik: LW

Diese war extra zum Thema Umgehungsstraße einberufen worden war. „Wir wollen uns jetzt juristisch beraten lassen“. Konkret will der Gemeinderat die genauen Pläne (den „avant-projet détaillé“) abwarten.

Dann sieht die Prozedur vor, dass die Öffentlichkeit per Aushang über diese Pläne informiert wird. „Wir lassen uns alle Möglichkeiten offen“, so Engel.

Sassenheimer Gegenvorschläge

Begründet wurde der Bau der Straße von François Bausch durch zu Hohe Stickstoffdioxidwerte in Niederkerschen. Untersuchungen hatten ergeben, dass die EU-Norm überschritten wird. Diese liegt bei 40 Mikrogramm pro Kubikmeter, gemessen wurden aber 57 Mikrogramm pro Kubikmeter.

Die Straße werde aber wohl erst in mehreren Jahren fertiggestellt, hält dem Georges Engel entgegen. Weshalb der Sassenheimer Gemeinderat sich für andere Lösungen ausgesprochen habe, die nicht alle in der sogenannten „Null+Variante“ zurückbehalten wurden.

Intelligente Ampeln genügen nicht

Das Ampelsystem in der N5 soll von einem "intelligenten System" gesteuert werden.
Das Ampelsystem in der N5 soll von einem "intelligenten System" gesteuert werden.
Foto: Guy Jallay

Unter dieser Bezeichnung hatte François Bausch unter anderem ein intelligentes Verkehrsampelsystem in Niederkerschen oder den Bau von Park&Ride entlang der Petinger Zugstrecke angekündigt.

„In unserem Gutachten zum Projekt haben wir viele weitere Maßnahmen aufgeführt, die sicherlich wirken würden, die aber nicht zurückbehalten wurden“, so Engel.

Würden alle diese Maßnahmen umgesetzt, sei nicht auszuschließen, dass die Stickstoffdioxidwerte noch vor dem Bau der Straße wieder unter die EU-Norm sinken würde, so der Bürgermeister. 

„Wir sind keine Nimbys"

"Wir wollen eine globale Lösung", so Bürgermeister Georges Engel.
"Wir wollen eine globale Lösung", so Bürgermeister Georges Engel.
Foto: Guy Jallay

Auch wehrt er sich gegen den Vorwurf, die Käerjenger Bürger seien den Sassenheimer egal. „Wir sind keine Nimbys. Sondern wir wollen eine globale Lösung“.

Eine neue Straße bringe vielleicht kurzfristig eine Entlastung, löse das Problem aber nicht langfristig. Zu den Kompensierungsmaßnahmen, die Staatssekretär Camille Gira in Aussicht gestellt hat, wurde noch nicht Stellung genommen. Das Konzept sei der Gemeinde noch nicht im Detail vorgestellt worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Umgehungsstraße von Niederkerschen
Mit der Kampagne der Gemeinde Sassenheim geht der Streit um die Umgehungsstraße von Niederkerschen in die nächste Runde. Doch verläuft die Front nicht entlang Parteilinien, sondern schlängelt sich entlang der Gemeindegrenzen von Sassenheim und Nierderkerschen.
Umgehungsstraße Niederkerschen
Am Freitag hat Minister François Bausch bekanntgegeben, welche Variante die Regierung für den Bau der Niederkerschener Umgehungsstraße zurückhalten wird. Drei Streckenführungen waren im Gespräch, Variante 2 wird gebaut.
28.7. Bascharage / Verkehrsaufkommen, Stau / Contournement Foto.Guy Jallay
Umgehungsstraße von Niederkerschen
Sassenheim wehrt sich weiterhin gegen den Bau einer Umgehungsstraße von Niederkerschen. In seinem Gutachten sprach sich der Gemeinderat am Montag für die Nullvariante aus.
Protestaktioun geint de Contournement Sanem Streik, Streick, Suessem, Foto Tania Feller
Umgehung von Niederkerschen
Der Gemeinderat von Käerjeng sprach sich am Montag einstimmig für für die zentralere der drei baulichen Varianten einer Umgehung von Niederkerschen aus.
Die drei baulichen Varianten im Überblick. Als vierte Variante gilt die sogenannte "Null-"Variante, nach der keine neue Umgehungsstraße gebaut würde. In Sassenheim wird diese Variante bevorzugt. In Käerjeng gilt die Variante 1 als die bessere und die Variante 2 als Kompromisslösung.