Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sassenheim: Getrenntes Absitzen
Lokales 8 Min. 17.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sassenheim: Getrenntes Absitzen

Am Uerschterhaff nimmt der Bau des Untersuchungsgefängnisses Form an.

Sassenheim: Getrenntes Absitzen

Am Uerschterhaff nimmt der Bau des Untersuchungsgefängnisses Form an.
Foto: Guy Jallay
Lokales 8 Min. 17.02.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Sassenheim: Getrenntes Absitzen

In der Gemeinde Sassenheim schreitet der Bau des neuen Untersuchungsgefängnisses in großen Schritten voran. 2022 soll es in Betrieb gehen. Um die aufgebrachten Bürger der Kommune wurde es still. Bürgermeister Georges Engel wurde vor Jahren mit dem Projekt auf die Probe gestellt. Heute zählt er es zu seinen größten politischen Erfolgen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Sassenheim: Getrenntes Absitzen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Sassenheim: Getrenntes Absitzen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach der LW-Berichterstattung über unerlaubte Videos von der Gefängnisbaustelle in Sassenheim hat die Bautenverwaltung nun Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.
Die Bilder von der Gefängnisbaustelle sind im Oktober 2018 entstanden.
Die Reform des Strafvollzugs im Überblick
Der Strafvollzug in Luxemburg steht vor einer Runderneuerung. Nicht ohne Grund, denn die Grundlage der aktuellen Texte stammt von 1964. Im Mittelpunkt wird künftig die Wiedereingliederung von Strafgefangenen in die Gesellschaft stehen.
Neue Möglichkeiten im Vollzug: 2022 werden mehr als 300 Häftlinge von Schrassig nach Sassenheim umziehen.
Untersuchungshaftanstalt Uerschterhaff
Bei Sassenheim entsteht keine Straf- sondern eine Haftanstalt, betont der Schöffenrat. Was dies tatsächlich für die Anwohner bedeutet, war am Montag vor Ort zu erfahren.
Die neue Haftanstalt
Neues Gefängnis in Sassenheim
Mit dem neuen Untersuchungsgefängnis in Sassenheim gibt es erstmals seit Jahrzehnten die Chance, die Haftbedingungen in Luxemburg zu verbessern – und damit die Rückfallgefahr von entlassenen Straftätern zu senken.
So soll das neue Gefängnis für Untersuchungshäftlinge aussehen. Noch ist allerdings kein Stein gesetzt.
Vor kurzem wurde das Gesetzesprojekt für den Bau einer neuen Haftanstalt am Ort genannt Ueschterhaff bei Sassenheim in der Abgeordnetenkammer deponiert. Der voraussichtliche Kostenpunkt für den Bau beläuft sich auf 155 650 000 Euro. 400 Insassen sollen hier Platz finden.