Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Saniertes Dorfcafé: "Die Seele des Hauses bewahren"
Lokales 14 3 Min. 17.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Saniertes Dorfcafé: "Die Seele des Hauses bewahren"

Spontan entschloss sich Tochter Laurence, das Bistro hauptberuflich zu übernehmen.

Saniertes Dorfcafé: "Die Seele des Hauses bewahren"

Spontan entschloss sich Tochter Laurence, das Bistro hauptberuflich zu übernehmen.
Foto: Anouk Antony
Lokales 14 3 Min. 17.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Saniertes Dorfcafé: "Die Seele des Hauses bewahren"

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Fünf Jahre lang haben die Handwerker das ehemalige Café Becker in Greiweldingen von Grund auf saniert und umgebaut. Jetzt steht die Enkelin der letzten Wirtin am Tresen.

Hinter Erny Konsbrück liegen zehn Jahre voller Kopfzerbrechen und schwerwiegender Entscheidungen. Über all dem schwebte ein Traum: Sein leer stehendes Elternhaus, das ehemalige Café Becker in Greiweldingen, sollte wieder zu neuem Leben erwachen. Mehr noch: Als typisches Dorfcafé sollte es zu einem Treffpunkt für die gesamte Ortschaft werden und das Dorfleben mit einer Bibliothek, Lesungen und kleinen Konzerten bereichern.

Jetzt sind die langen Jahre mit nervenzehrenden Planungen und komplizierten Bauarbeiten beendet und die Wirtschaft hat eröffnet – unter dem neuen Namen Bistro Ailleurs ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwischen Fluss und Weinberg
Dörfer wie etwa Wellenstein oder Bech-Kleinmacher haben ihren besonderen Charme. Dazu tragen nicht nur die typischen engen Gassen, sondern auch die Winzerhäuser mit ihrer individuellen Architektur bei.
Die engen Gassen wie hier in Wellenstein tragen zum Charme von Winzerdörfern bei.