Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sam Tanson klagt gegen Jean-Marie Jacoby
Lokales 28.12.2021
Erboste Justizministerin

Sam Tanson klagt gegen Jean-Marie Jacoby

Tanson hat den Tweet an die Staatsanwaltschaft übermittelt.
Erboste Justizministerin

Sam Tanson klagt gegen Jean-Marie Jacoby

Tanson hat den Tweet an die Staatsanwaltschaft übermittelt.
Photo: Marc Wilwert
Lokales 28.12.2021
Erboste Justizministerin

Sam Tanson klagt gegen Jean-Marie Jacoby

Die Justizministerin hat angekündigt, wegen eines Tweets gerichtlich gegen einen der Anführer der Corona-Proteste vorgehen zu wollen.

(TJ) - Nach Ansicht von Justizministerin Sam Tanson ist einer der Anführer der Corona-Proteste, Jean-Marie Jacoby, mit einem seiner Tweets einen Schritt zu weit gegangen. 


Die Corona-Gegner stürmten am Samstag den hauptstädtischen Weihnachtsmarkt.
"Vergleiche mit der Nazizeit sind ungeheuerlich"
Das "Musée national de la Résistance et des Droits humains" bezeichnet die Nazivergleiche, die Corona-Gegner am Wochenende mit der Corona-Politik gezogen haben, als inakzeptabel.

Jacoby hatte in dem Beitrag gemeint, bei den Nürnberger Prozessen wären Bettel und Tanson wohl zum Tod durch den Strang verurteilt worden, weil sie die Menschen zur Teilnahme an einem medizinischen Experiment zwingen wollten. Damit meinte er die mögliche Impfpflicht. Das ging der grünen Ministerin einen Schritt zu weit.

Wie Radio 100,7 mitteilte, soll Tanson den Tweet an die Staatsanwaltschaft übermittelt haben. Jacoby gehört zu den Organisatoren der Proteste, die am 4. Dezember ausgeartet waren.

Auf Nachfrage hin erklärte eine Pressesprecherin der Justiz am Dienstag, dass bis dato jedoch noch kein offizielles Schreiben bei der Staatsanwaltschaft eingegangen ist. 

 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach den Ausschreitungen am Samstag ermittelt die Polizei. Zumindest ein Teil der Demo-Initiatoren sind wohl Referendums-Aktivisten.
Kommentar zu Corona-Krawallen
Eine immer radikalere Rhetorik und die offen zur Schau gestellte Gewaltbereitschaft zeigen, dass sich die Impfgegner völlig verrannt haben.
Ein Teilnehmer der Corona-Demo am Samstag in der Stadt Luxemburg.