Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rummel vor dem Rummel
Georges Franclet von der Confiserie Chez Nono lüftet seine süßen Knabbereien – das jeden Fouermorgen, seit 22 Jahren.

Rummel vor dem Rummel

Foto: Anouk Antony
Georges Franclet von der Confiserie Chez Nono lüftet seine süßen Knabbereien – das jeden Fouermorgen, seit 22 Jahren.
Lokales 7 4 Min. 02.09.2018

Rummel vor dem Rummel

Lieferungen annehmen, Speisen vorkochen, Schaubuden reinigen oder Fahrgeschäfte warten: Damit während den Hauptlaufzeiten an einem Fouertag auch alles wie gewohnt verläuft, braucht es jeden Morgen gewisse Vorbereitungen.

von Jesse Dhur

Noch ist der Rummelplatz an diesem sonnigen Spätsommertag von einem Schleier morgendlicher Ruhe umhüllt. Keine Spur von den bis zu 100 000 Besuchern, die tagtäglich die vielen Stände und Fahrgeschäfte bevölkern. Hie und da lediglich eine Handvoll umherirrender Lieferanten und putzender Schausteller.

Ein genauer Blick beim Schlendern durch die Straßen des Glacis-Feldes verrät aber: Auch vor den offiziellen Öffnungszeiten der Restaurants und der Fahrgeschäfte steht das Treiben auf der Schobermesse nicht still ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Geglückter Start
Seit der Eröffnung am Donnerstag zog es im Durchschnitt über 100.ooo Besucher auf die Schueberfouer. Die Schausteller zeigen sich mehr als zufrieden.
Weekend op der Fouer, le 25 Aout 2018. Photo: Chris Karaba
Schueberfouer: Viel los am ersten Wochenende
Die Wetterfrösche hatten es angekündigt: Das Wochenende sollte kälter, nasser und ungemütlicher werden. Das hielt jedoch zahlreiche Kirmes-Fans nicht davon ab, sich dennoch auf die Fouer zu trauen.
Weekend op der Fouer, le 25 Aout 2018. Photo: Chris Karaba