Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ruhig Blut: Rotes Kreuz macht Aufruf zur Blutspende
Lokales 20.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Ruhig Blut: Rotes Kreuz macht Aufruf zur Blutspende

Eine Spende kann bis zu drei Menschen helfen.

Ruhig Blut: Rotes Kreuz macht Aufruf zur Blutspende

Eine Spende kann bis zu drei Menschen helfen.
Foto:Gerry Huberty / LW-Archiv
Lokales 20.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Ruhig Blut: Rotes Kreuz macht Aufruf zur Blutspende

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Für manche Menschen sind Blutspenden überlebenswichtig - daran ändert auch die Corona-Pandemie nichts. Deshalb macht das Rote Kreuz einen Aufruf.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt es wichtig, Blut zu spenden. Das betont das Rote Kreuz in einem Schreiben am Freitag. Denn für manche Menschen bleibt eine Spende überlebenswichtig: Nicht alle Operationen können verschoben werden und auch für bestimmte Behandlungen sind Blutkonserven unabdinglich. Demnach sei es trotz der bestehenden Einschränkungen immer noch erlaubt, in den Lokalitäten des Roten Kreuzes Blut zu spenden. 

Einen Anhaltspunkt dafür, dass eine Lungenkrankheit wie Covid-19 ihre Erreger über das Blut überträgt, gibt es nicht. Dies betont ein Sprecher des Roten Kreuzes auf Nachfrage. Demnach bestehe in diesem Zusammenhang eigentlich kein Risiko. 


Pro Jahr werden mehr als 21.000 Vollblutspenden getätigt.
Blut, ein lebensrettender Stoff
Der Schriftzug „Luxemburger Wort“ ist am Weltblutspendertag unvollständig. Was wie ein Fehler aussieht, kann Leben retten. Denn die fehlenden Buchstaben „b“ und „o“ stehen für zwei der vier Blutgruppen A, B, AB und 0.

Die Mitarbeiter des Roten Kreuzes haben zudem alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Das Personal und die Blutspender müssen sich denn auch an strengere Vorschriften halten. So trage das Personal Masken und alle Personen müssen sich am Eingang der Blutspendezentren die Hände desinfizieren - auch ihre Temperatur wird gemessen. 

Das Rote Kreuz ruft demnach alle gesunden Personen auf Blut zu spenden. Mehr Informationen unter www.dondusang.lu oder per Telefon unter  2755-4000. 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Weitere Maisons médicales geplant
Laut Gesundheitsministerin Paulette Lenert werden die Dienste der Maisons médicales weiter ausgebaut. Ab Samstag sind sie als Corona-Anlaufstellen von 8 bis 20 Uhr geöffnet, und das an sieben Tagen in der Woche. Weitere Häuser sollen dazukommen.
Lokales, Maison médicale, 59, Rue Michel Welter, Coronavirus, Covid-19, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Alles zum Corona-Virus
Das neuartige Corona-Virus grassiert. Wir haben alle Artikel dazu in einem Dossier zusammengefasst.
Blut, ein lebensrettender Stoff
Der Schriftzug „Luxemburger Wort“ ist am Weltblutspendertag unvollständig. Was wie ein Fehler aussieht, kann Leben retten. Denn die fehlenden Buchstaben „b“ und „o“ stehen für zwei der vier Blutgruppen A, B, AB und 0.
Pro Jahr werden mehr als 21.000 Vollblutspenden getätigt.