Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rümelingen: Kreuzung wurde zur Todesfalle
Lokales 2 Min. 24.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Rümelingen: Kreuzung wurde zur Todesfalle

An dieser Kreuzung ereignete sich am 14. Juli der tödliche Unfall.

Rümelingen: Kreuzung wurde zur Todesfalle

An dieser Kreuzung ereignete sich am 14. Juli der tödliche Unfall.
Lucien Wolff
Lokales 2 Min. 24.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Rümelingen: Kreuzung wurde zur Todesfalle

Lucien WOLFF
Lucien WOLFF
Der 14. Juli dürfte manchen Rümelingern schlecht in Erinnerung bleiben. Es war der Tag, an dem ein langjähriger CIGL-Mitarbeiter nach einem Verkehrsunfall als unbeteiligter Spaziergänger sterben musste.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Rümelingen: Kreuzung wurde zur Todesfalle“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Rümelingen: Kreuzung wurde zur Todesfalle“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Seit Anfang der 1960er-Jahre fordern die Echternacher eine Umgehung der Abteistadt. Seit März 2014 steht fest, dass der Ausbau der Rue Charly den Verkehr flüssiger gestalten soll. Zurzeit werden die für den Ausbau benötigten Terrains aufgekauft.
2.10. Echternach , rue Maximilien / Stau bei Verkehrsampel Foto:Guy Jallay