Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rue des Romains: Lösung gefunden
Lokales 18.06.2019

Rue des Romains: Lösung gefunden

Die neue Verkehrsführung könnte noch im Sommer freigegeben werden.

Rue des Romains: Lösung gefunden

Die neue Verkehrsführung könnte noch im Sommer freigegeben werden.
Foto: Anouk Antony
Lokales 18.06.2019

Rue des Romains: Lösung gefunden

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Viele Radfahrer dürften aufatmen: Für die Rue des Romains in Strassen ist eine Lösung gefunden.

Seit zehn Jahren ist die Rue des Romains in Strassen in Radfahrerkreisen ein Thema. Der Grund: ein 196 Meter langes Teilstück im Gegenverkehr. Vor zwei Wochen hatte sich der Gemeinderat Strassen mit der Angelegenheit befasst. Und macht jetzt Nägel mit Köpfen.


Strassen: Fahrradinitiative kritisiert Tatenlosigkeit der Gemeinde
Immer wieder ist sie ein Thema und ein Problem: die Rue des Romains in Strassen. Doch geschehen sei in den letzten zehn Jahren gar nichts, bemängelt die Lëtzebuerger Vëlos-Initiativ

"Am Donnerstag wird sich  der Gemeinderat mit dem betreffenden temporären Verkehrsreglement auseinandersetzen", sagte Bürgermeister Gaston Greiveldinger am Dienstag auf Nachfrage hin. Geplant ist, dass die Buslinie 8 künftig nicht mehr durch die Rue des Romains fahren wird. Somit könnten die Radfahrer dann in beiden Fahrtrichtungen unterwegs sein, ohne Unterbrechung.

Nachdem die Gemeindeverantwortlichen diese Entscheidung getroffen haben, dürfte der Genehmigung durch das Mobilitätsministerium nichts mehr im Wege stehen. Greiveldinger rechnet damit, dass die Beschilderung im Sommer ändern wird.

Allerdings will die Gemeinde während etwa sechs Monaten beobachten, ob dies die adäquate Lösung ist, ehe die Verkehrsführung definitiv wird. 

Bis dato ist es so, dass die Radfahrer, die von Mamer, Bartringen und Strassen über den nationalen Radweg 13 nach Luxemburg-Stadt fahren, gezwungen sind, einen risikoreichen und weiten Umweg über die Route d'Arlon zu fahren. Die Lëtzebuerger Vëlosinitiativ fordert denn auch seit rund zehn Jahren eine Änderung. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema