Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Royal-Hamilius": Neuer Mieter gesucht
Der erste Teil des neuen Mega-Komplexes soll im Juni 2018 eröffnen.

"Royal-Hamilius": Neuer Mieter gesucht

Grafik: Codic
Der erste Teil des neuen Mega-Komplexes soll im Juni 2018 eröffnen.
Lokales 2 Min. 23.05.2017

"Royal-Hamilius": Neuer Mieter gesucht

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Die Galeria Inno wird definitiv nicht in den neuen "Royal-Hamilius"-Komplex einziehen. Die für das Mega-Projekt zuständige Entwicklungsgesellschaft Codic bestätigte am Dienstnagnachmittag eine entsprechende Meldung des "Luxemburger Wort".

(DL) - Die Galeria Inno wird definitiv nicht in den neuen "Royal-Hamilius"-Komplex im hauptstädtischen Zentrum einziehen. Die für das Mega-Projekt zuständige Entwicklungsgesellschaft Codic bestätigte am Dienstnagnachmittag eine entsprechende Meldung des "Luxemburger Wort". "Le projet Royal-Hamilius continue sans Galeria Inno", heißt es in einem Kommuniqué.

Da das ursprünglich für Dezember 2017 geplante Lieferdatum nicht eingehalten werden kann und das Gebäude erst im Juni 2018 fertig wird, mache Galeria Inno Gebrauch von ihrem Recht, sich aus dem Vertrag zurückzuziehen, heißt es weiter.

Der Vertrag mit Galeria Inno sei im Jahr 2013 unterzeichnet worden - damals noch mit dem deutschen Aktionär der Warenhauskette. Inzwischen wurde sie von der kanadischen Gesellschaft "Hudson's Bay Company" übernommen.

Codic: Interesse groß

Obwohl Codic diese Entscheidung "bedauert", gehe es mit der Entwicklung des "Royal-Hamilius"-Projekts in "konstantem Rythmus" weiter und die Arbeiten würden "ohne Unterbrechung fortgesetzt", betont die Entwicklungsgesellschaft. An Interessenten für die Geschäftsflächen würde es denn auch nicht fehlen - bei der Kommerzialisierung stoße man auf "regelrechte Begeisterung auf allen Ebenen".

Wie die Entwicklungsgesellschaft weiter erklärt, sei das Zentrum von Luxemburg-Stadt für mehrere Marken eine Priorität und das Interesse für die Geschäftsflächen sehr groß. Dies gelte demnach auch für die durch den Rückzug von Galeria Inno wieder frei gewordene Geschäftsfläche.

Sieben Interessenten für Panorama-Restaurant

Die französische Ladenkette Fnac, spezialisiert auf Unterhaltungselektronik, sowie die belgische Supermarktkette Delhaize seien weiterhin Teil des Projekts. Das Parkhaus würde indes von der deutschen Firma Apcoa betrieben werden. Was das Panorama-Restaurant angeht, so gebe es dafür bereits sieben Interessenten.

Die 10 400 Quadratmeter Bürofläche seien schon komplett vorvermietet – und dies bereits zwei Jahre vor der Fertigstellung, betont die Gesellschaft. Mit dem Verkauf der 73 Wohneinheiten wolle man indes in unmittelbarer Zukunft beginnen. Auch hier gebe es bereits zahlreiche Kandidaten.

Ursprünglich sollte der erste Block des Gebäudes, in den das große Warenhaus, Fnac und das Panorama-Restaurant kommen, im Dezember 2017 fertiggestellt sein. Den neuesten Informationen von Codic zufolge soll die Lieferung nun also im Juni 2018 erfolgen. Auch die Tiefgarage mit 632 Stellplätzen dürfte bis dahin fertig sein.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Royal-Hamilius: Galeries Lafayette ein Kandidat
Die französische Warenhauskette Galeries Lafayette ist als möglicher Mieter der Hauptladenfläche im Royal-Hamilius-Komplex im Gespräch. Entgegen anders lautender Medienberichte sei allerdings noch nichts unterschrieben.
In den multifunktionalen Komplex kommen Geschäfte, Büros und Wohnungen. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange.