Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rousegäertchen: Grundsanierung nach Inferno
Lokales 2 Min. 07.10.2019

Rousegäertchen: Grundsanierung nach Inferno

Eines der fünf Fahrzeuge, die bei dem Brand am 9. September völlig zerstört wurden.

Rousegäertchen: Grundsanierung nach Inferno

Eines der fünf Fahrzeuge, die bei dem Brand am 9. September völlig zerstört wurden.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 2 Min. 07.10.2019

Rousegäertchen: Grundsanierung nach Inferno

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Nach dem Brand im unterirdischen Parkhaus an der Place des Martyrs stellen sich auch Fragen des Brandschutzes.

Vor knapp einem Monat, am 9. September, hatte im ersten Untergeschoss des Parkhaus Martyrs am Rousegäertchen ein Auto Feuer gefangen. Die Flammen griffen auf vier weitere Fahrzeuge über, sie brannten komplett aus. Am Gebäude sowie an anderen Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Schaden. 

Wie Bürgermeisterin Lydie Polfer am Montag  während der Sitzung des Gemeinderates bestätigte, habe der Schöffenrat entschieden, den Parking Martyrs nicht mehr zu öffnen. Stattdessen wolle man die Tiefgarage am Rousegäertchen komplett renovieren.


Lokales.Autos werden aus dem Parking Rousegärtchen geborgen.Brand,Feuer Parking. Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Parking Martyrs: viele offene Fragen
Nach dem Schadenfeuer im Parking am Rousegäertchen im hauptstädtischen Bahnhofsviertel bleibt so manches zu klären.

Gleichzeitig erklärte sie, dass die Sprinkleranlage lediglich auf der dritten Etage installiert worden sei; auf den Etagen -2 und -1 gebe es keine solche Vorrichtung.

Komplexes Regelwerk

Warum das so ist, kann Alain Klein, Leiter der Abteilung Brandvorbeugung des CGDIS, beantworten. Demnach kam das Brandschutzgutachten der Feuerwehr bei der Planung des Parkhauses im Jahre 1979 zum Schluss, dass eine solche Anlage nur für das dritte Untergeschoss notwendig sei. Eine einheitliche Regel für den Einbau solcher Sprinkler in Parkhäusern bestand damals nicht. Im Zuge der Bau- und der Betriebsgenehmigung mussten jeweils die individuellen Auflagen beachtet werden. Aus diesem Grunde verfügen verschiedene ältere Parkhäuser über gar keine Sprinkleranlage.

Seit dem ersten August 1991 ist allerdings eine verbindliche Auflage der Gewerbeinspektion in Kraft. Diese verlangt für jedes Parkhaus mit mehr als 20 Stellplätzen neben einer ausreichenden Anzahl an Feuerlöschern auch eine Warnanlage und Schlauchanschlüsse. Eine Sprinkleranlage ist zudem ab 50 Stellflächen auf jedem Stockwerk vorgeschrieben.

Anpassen der Vorschriften


Brand Rousegäertchen Garage Luxemburg-Stadt
Rousegäertchen wird renoviert
Nach dem Brand im ersten Untergeschoss drängen sich Renovierungsarbeiten im Parkhaus an der Avenue de la Liberté auf.

Eine spätere Nachrüstung ist nur dann vorgeschrieben, wenn größere Umbauarbeiten eine neue Baugenehmigung erforderlich machen, die Betriebsgenehmigung abläuft oder wegen eines Vorfalls ungültig wurde. In allen anderen Fällen gilt die Erfüllung der Auflagen bei der Abnahme nach der Fertigstellung. Laut Klein wird das Dokument betreffend die Auflagen regelmäßig aktualisiert. Die aktuelle Version schreibt ohnehin Sprinkler und Alarmsysteme auf allen Ebenen vor, zudem muss zumindest die oberste Ebene für Rettungsfahrzeuge erreichbar sein.

Gemeinde und ITM

Die erste Reglementierung für Parkplätze wurde erst 1979 ausgearbeitet, bis zu dem Zeitpunkt galt der Arrêté royal grand-ducal du 17 juin 1872 concernant le régime de certains établissements industriels. Momentan ist das Gesetz vom 2. August 2017 betreffend die Etablissements classés verbindlich. Zudem muss die Baugenehmigung eingehalten werden, der Bürgermeister kann zusätzlich ein Gutachten der Feuerwehr anfragen. Die Überprüfung der Anlagen erfolgt im Zuge der Betriebsgenehmigung durch ein anerkanntes, unabhängiges Kontrollorgan. Dies geschieht bereits in der Planungsphase, während des Baus und später in regelmäßigen Abständen. Ob eine komplette Sprinkleranlage das Ausmaß des Feuers beschränkt hätte, sei hingegen schwierig zu beurteilen, so Klein.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.