Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rousegäertchen: Fahrzeuge werden am Montag freigegeben
Lokales 12.09.2019

Rousegäertchen: Fahrzeuge werden am Montag freigegeben

Das Parkhaus am Rousegäertchen bleibt auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Rousegäertchen: Fahrzeuge werden am Montag freigegeben

Das Parkhaus am Rousegäertchen bleibt auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Foto: Anouk Antony
Lokales 12.09.2019

Rousegäertchen: Fahrzeuge werden am Montag freigegeben

Der Brand in der Rousegäertchen-Tiefgarage hat schwere Schäden angerichtet. Die 74 verbleibenden Fahrzeuge können am Montag aus dem Parkhaus abgeholt werden.

(m.r./rr) - Erst am kommenden Montag, eine Woche nach dem Brand in der Tiefgarage am Rousegäertchen, dürfen auch die auf dem ersten Untergeschoss noch verbleibenden Fahrzeuge die Tiefgarage verlassen. Dies teilte die Stadtbürgermeisterin Lydie Polfer am Donnerstag mit.  Am Montag hatte ein Fahrzeug auf dem ersten Untergeschoss Feuer gefangen - die Flammen waren auf vier weitere Autos übergeschlagen.

In den vergangenen Tagen durften die meisten Fahrzeuge, die auf dem zweiten und dritten Untergeschoss des Parkhauses geparkt waren, bereits verlassen. Während des Feuers seien Temperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius  entstanden, sodass die Betondecke an manchen Stellen deutlich beschädigt wurde, so Lydie Polfer. Aus Sicherheitsgründen könnten einige Fahrzeuge deshalb noch nicht freigeben werden.


Lokales, Brand im Parkhaus Rousegaertchen, mehrere Autos brannten Foto: anouk Antony/Luxemburger Wort
Sicherheitsbedenken nach Feuer im Rousegäertchen-Parkhaus
Das Parkhaus am Rousegäertchen bleibt nach dem Brand am Montag bis auf Weiteres geschlossen. Grund dafür sind einige Sicherheitsbedenken.

Bis zum Montag müssen deshalb noch weitere Stabilisierungsarbeiten ausgeführt werden. Bereits am Dienstag waren Stahlträger im Parkhaus installiert worden. Zudem habe der Erkennungsdienst der Polizei seine Untersuchungen vor Ort noch nicht abgeschlossen.

Brandstiftung unwahrscheinlich

Scheinbar gehen die Ermittler allerdings nicht von einer Straftat aus. Wie die Stadtbürgermeisterin betont, sei die Staatsanwaltschaft nicht mit dem Brand befasst worden.


Nach Autobrand in Tiefgarage: Erste Autos können abgeholt werden
In der Tiefgarage am Rousegäertchen im Bahnhofsviertel gerieten am Montag mehrere Autos in Brand. Die ersten nicht betroffenen Fahrzeuge können ab 17.30 Uhr aus dem gesperrten Parking abgeholt werden.

Die 74 betroffenen Fahrzeugbesitzer dürfen ihre Autos aber nicht selbst abholen. Sie müssen ihre Versicherung beauftragen, die Fahrzeuge abschleppen zu lassen. Anschließend müssen die Fahrzeuge in einer Autowerkstatt gründlich gereinigt werden.

Während des Feuers stiegen dunkle Rauchwolken aus den Ausgängen der Tiefgarage.
Während des Feuers stiegen dunkle Rauchwolken aus den Ausgängen der Tiefgarage.
Foto: Anouk Antony

Durch den Brand sind nämlich giftige Gase und Stoffe freigesetzt worden. Deshalb ist der Zugang zum ersten Untergeschoss nur mit spezieller Schutzkleidung möglich.

Das Parkhaus bleibt derweil bis auf unbestimmte Zeit weiterhin geschlossen. Personen, die einen Stellplatz in der Garage gemietet haben, bekommen in der Rue de Commerce im Bahnhofsviertel einen Ersatzparkplatz zur Verfügung gestellt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema