Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rond Point Raemerich: Zu schnell - 150 Gramm Marihuana an Bord
 Die Polizei konnte in zwei Fällen Drogen beschlagnahmen.

Rond Point Raemerich: Zu schnell - 150 Gramm Marihuana an Bord

Foto: Steve Remesch/LW-Archiv
Die Polizei konnte in zwei Fällen Drogen beschlagnahmen.
Lokales 06.01.2017

Rond Point Raemerich: Zu schnell - 150 Gramm Marihuana an Bord

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Wer im Besitz von Drogen ist, sollte versuchen, nicht aufzufallen. Diese Erfahrung musste am Freitagmorgen ein junger Mann in Esch/Alzette machen.

(TJ) - An und für sich fiel ein Fahrzeug den Polizeibeamten am Freitagmorgen lediglich auf, weil es deutlich zu schnell unterwegs war: Mit knapp 100 km/h steuerte der Fahrer am Ende des A4 auf den Rond Point Ramemerich zu - in Anbetracht der Witterungsverhältnisse viel zu schnell.

Als die Streife den Fahrer wenig später stoppten und zu Rede stellten, fiel den Polizisten sofort Marihuanageruch auf. Sie sprachen den jungen Mann hinter dem Lenkrad darauf an. Der zeigte sich reuig und händigte den Beamten bereitwillig  mehrere Tütchen mit Drogen aus.

Als die Polizisten das Fahrzeug daraufhin gründlich durchsuchten, fanden sie nicht weniger als 150 Gramm Marihuana und mehrere Utensilien. Daraufhin brachten die Beamte die drei Insassen zwecks Durchsuchung zur Wache. Einer der drei Männer trug eine geringe Menge Drogen bei sich.

Die drei Insassen wurden protokolliert und der Führerschein des Fahrers wurde eingezogen.

Dealer erwischt

Bereits am Donnerstagabend war ein Mann einer Polizeistreife in Luxemburg-Stadt aufgefallen. Als die Polizisten den Mann kontrollieren wollten, ergriff dieser die Flucht. Er konnte jedoch wenig später gestellt werden und es stellte sich heraus, dass er sich noch eiligst von sechs Kugeln Kokain entledigt hatte. Der Mann wurde verhaftet und einem Untersuchungsrichter vorgeführt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema