Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rollenklischee ade
Lokales 3 Min. 03.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Zum Weltmännertag

Rollenklischee ade

Francis Spautz, Leiter von „infomann“: „Viele Menschen denken, dass Männer doch gar keine Opfer sein können.“
Zum Weltmännertag

Rollenklischee ade

Francis Spautz, Leiter von „infomann“: „Viele Menschen denken, dass Männer doch gar keine Opfer sein können.“
Fotos: Getty Images
Lokales 3 Min. 03.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Zum Weltmännertag

Rollenklischee ade

Cheryl CADAMURO
Cheryl CADAMURO
Am Weltmännertag wird, im Gegensatz zum Weltfrauentag, kaum über Männer und ihre Befindlichkeiten geredet. Dabei zeigen die Besucherzahlen von „infomann“, dass das Klischee des immer starken Mannes längst überholt ist.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Rollenklischee ade“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Richtig stark sind Männer, die ihre Aggressionen im Griff haben, die ihre körperliche Überlegenheit nicht nutzen müssen. Das wird man aber nicht im Fitness-Center – das ist Kopfsache.
Zum Themendienst-Bericht "Frauen/Männer/Partnerschaft/Ratgeber/" vom 2. März: Schläge in der Partnerschaft sind keine Seltenheit: Oft gibt es Warnsignale, die auf drohende Gewalt hinweisen. (Archivbild vom 13.03.2006 - Die Veröffentlichung ist für dpa-Themendienst-Bezieher honorarfrei. Das Bild darf nur im Zusammenhang mit dem genannten Text verwendet werden.) +++ +++
Europameisterschaft gucken statt ab ins Wartezimmer? Welche Beweggründe Männer wirklich haben, wenn sie Arztbesuche aufschieben.
Gut wenn alles vorbei ist. Männer mögen Arztbesuche gar nicht gern.
In der psychosozialen Versorgungslandschaft gibt es nur wenige Angebote, die sich unmittelbar an Männer richten. Der Dienst infoMann wird von der Vereinigung actTogether verwaltet, die von der „Fondation Maison de la Porte Ouverte“ und der „Fondation Pro Familia“ geleitet wird.
Chancengleichheit gilt für beide Geschlechter. Standen bei den meisten Initiativen auf nationaler Ebene zuletzt vor allem die Frauen im Vordergrund, wurde gestern in Bonneweg mit dem "infoMann" erstmals eine Anlaufstelle für Männer der Öffentlichkeit vorgestellt.