Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Risikofaktor Unbeschwertheit
Sommer, Sonne, neue Bekanntschaften: Damit der Urlaub besonders für junge Menschen ohne große Folgen bleibt, erinnert das Gesundheitsministerium an die Notwendigkeit von Verhütung.

Risikofaktor Unbeschwertheit

Foto: Getty Images
Sommer, Sonne, neue Bekanntschaften: Damit der Urlaub besonders für junge Menschen ohne große Folgen bleibt, erinnert das Gesundheitsministerium an die Notwendigkeit von Verhütung.
Lokales 4 Min. 11.08.2018

Risikofaktor Unbeschwertheit

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
Sie sind für viele immer noch ein Tabuthema: Geschlechtskrankheiten. Da die Zahl der Infizierten weiterhin zunimmt, erinnert das Gesundheitsministerium daran, sich zu schützen

Es ist vor allem die junge Generation, die sich laut Gesundheitsministerium mit Geschlechtskrankheiten ansteckt. Diese Aussage beruht auf Zahlen für Westeuropa, die zeigen, dass zwei Drittel aller Infizierten jünger als 25 Jahre sind. Konkrete Statistiken für Luxemburg liegen bislang nicht vor. Der Grund: Erst im Juli wurde hierzulande ein Gesetz angenommen, das von Ärzten verlangt, ansteckende Krankheiten zu melden. Darunter fallen auch verschiedene Geschlechtskrankheiten.

Tatsächlich zeigt die Erfahrung von Dr ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Impfung auch für junge Männer
Lange Jahre wurde es nur als Problem des weiblichen Geschlechts angesehen. Doch jetzt wird die Papillomavirus-Impfung auch jungen Männern empfohlen.
Testen, um Leben zu retten
101 Menschen wurden 2017 in Luxemburg positiv auf HIV getestet. Ihnen ist die HIV-Berodung des Luxemburger Roten Kreuzes eine Hilfe. Sie feiert dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen.
Die HIV-Berodung des Luxemburger Roten Kreuzes arbeitet bereits seit 30 Jahren daran, die Ausbreitung von HIV zu verhindern, und ruft die Menschen dazu auf, sich testen zu lassen.
"Stop Aids Now": Ein Medikament zum Schutz vor Aids
Die Hoffnung in der Bekämpfung von Aids liegt auch in der Vorbeugung. Eine prophylaktische medikamentöse Behandlungen wird auch hierzulande seit 2016 getestet. Die Initiative „Stop Aids Now“ gibt Auskunft.
Das Medikament Truvada kann das Risiko einer HIV-Infektion signifikant senken.
Syphilis: In Vergessenheit geraten
Lange Zeit ging die Zahl der Syphilis-Fälle zurück. Das hat sich vor ein paar Jahren wieder geändert - nicht selten bemerken Betroffene nicht einmal, dass sie sich angesteckt haben. Das kann im schlimmsten Fall lebensbedrohlich sein.
Zum Themendienst-Bericht von Elena Zelle vom 14. April 2017: Kondome schützen, nicht nur vor HIV, sondern auch vor anderen sexuell übertragbaren Krankheiten wie Syphilis. (Archivbild vom 14.11.2013 /Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Sonya Schönberger/dpa-tmn