Wählen Sie Ihre Nachrichten​

RGTR Linie 305: Busse unter Strom
Sechs Elektrobusse vom Typ Citea LLE-99 Electric des Herstellers VDL wurden angeschafft, um die Linie 305 montags bis samstags im Taktbetrieb zu bedienen. Ein siebter Bus soll folgen.

RGTR Linie 305: Busse unter Strom

Foto: Christophe Olinger
Sechs Elektrobusse vom Typ Citea LLE-99 Electric des Herstellers VDL wurden angeschafft, um die Linie 305 montags bis samstags im Taktbetrieb zu bedienen. Ein siebter Bus soll folgen.
Lokales 2 Min. 08.02.2018

RGTR Linie 305: Busse unter Strom

Luc EWEN
Luc EWEN
Seit Donnerstag gibt es eine RGTR-Buslinie, die einzig und alleine im Elektrobetrieb funktioniert. Eine Premiere für Luxemburg.

(L.E.) - Seit Donnerstag gibt es in Luxemburg eine RGTR-Buslinie, die einzig und alleine im Elektrobetrieb funktioniert. Zumindest dann, wenn kein Bus eine Panne hat. In dem Fall können auch Dieselbusse eingesetzt werden. Für den aktuellen Taktbetrieb der vor wenigen Monaten eingeführten Linie 305 sind sechs voll elektrische Busse vonnöten.

Die hat der Konzern Emile Weber für sein Tochterunternehmen Voyages Pletschette angeschafft und in der Industriezone Schéleck zwischen Bettemburg und Düdelingen stationiert ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kommentar: Hochspannend
Die erste rein elektrisch betriebene RGTR-Buslinie hat am Donnerstag ihren Betrieb aufgenommen. Doch es gibt dabei ein kleines, aber zentrales Problem.
Der Volvo-Bus der Firma Sales Lentz im Diffbus-Betrieb (oben) nutzt ein anderes Ladesystem als der VDL-Bus der Firma Pletschette im RGTR-Betrieb (unten).