Wählen Sie Ihre Nachrichten​

RGTR: Im Südwesten der Hauptstadt viel Neues
Lokales 3 Min. 10.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

RGTR: Im Südwesten der Hauptstadt viel Neues

Die Haltestellen für die RGTR-Busse an der Rocade de Bonnevoie ersetzen jene an der Place de la Gare.

RGTR: Im Südwesten der Hauptstadt viel Neues

Die Haltestellen für die RGTR-Busse an der Rocade de Bonnevoie ersetzen jene an der Place de la Gare.
Foto: Guy Jallay
Lokales 3 Min. 10.12.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

RGTR: Im Südwesten der Hauptstadt viel Neues

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Substanzielle Änderungen erwarten die Nutzer der Überlandbusse ab Sonntag. Das kündigte Mobilitätsminister François Bausch am Mittwochabend an.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „RGTR: Im Südwesten der Hauptstadt viel Neues“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bei der Präsentation des RGTR-Busnetzes für die Region Remich wünschten sich viele Zuschauer eine Lösung für den stockenden Verkehr im Zentrum von Remich. Das Mobilitätsministerium machte Hoffnung.
Vom Centre Visit Remich fahren die Busse in Richtung Luxemburg-Stadt und in die Nachbargemeinden. Oft stehen sie schon hundert Meter weiter im Stau.
Mit einer digitalen Konferenz nahm Mobilitätsminister François Bausch am Mittwochabend die Vorstellungstour zur RGTR-Reform wieder auf, dies mit einem Halt in Ettelbrück.
WO fr , Oeffentlicheer Transport , RGTR , Bus , Buslinien , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort
Die Stadt Rümelingen sieht der Reform des RGTR-Netzes mit Skepsis entgegen. Die neue Linie im Kayltal sei weniger attraktiv. Und sie verlangt immer noch die Aufwertung "ihrer" Zugstrecke.
Lokales, Buslinie 197 Rümelingen, Siedler Thill, RGTR, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Nutzer des öffentlichen Verkehrs werden sich in den kommenden Wochen umstellen müssen. Ab dem 17. September wird es bei einigen RGTR-Bussen zu einem veränderten Fahrplan kommen, gefolgt im Oktober von denen der Stadt Luxemburg.
Nei Bushaltestelle op der Staerplatz - Photo : Pierre Matgé