Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Exklusiv für Abonnenten
World Rescue Challenge

Rettungswettkampf mit 140 Unfallautos

von Nadine SCHARTZ| 12.09.2022

Die Zuschauer beim Tag des Zivilschutzes bekamen Feuer und eine Seilrettung zu sehen. Teams aus 20 Ländern traten bei der Weltmeisterschaft der Feuerwehr an.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Rettungswettkampf mit 140 Unfallautos “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Technical Rescue Team aus Lintgen bereitet sich derzeit konzentriert auf die im Oktober anlaufende World Rescue Challenge in Südafrika vor. Bis dahin muss aber noch hart trainiert werden.
Reportage beim Training: Technical Rescue Equipe Lintgen fährt zur WM nach Südafrika, le 22 Aout 2018. Photo: Chris Karaba
World Rescue Challenge
Ein schlimmer Unfall hat sich ereignet. Es gilt schnell zu reagieren. Das Rettungsteam ist bereit. Die Stoppuhr wird gestartet: Es beginnt jetzt!
Nationale „Trauma & Rescue-Challenge 2014“
Am Wochenende trafen sich Einsatzkräfte bei der „Trauma & Rescue-Challenge 2014“ in Ettelbrück. Dabei treten Rettungsmannschaften an, um in einem vorgegebenen Zeitraum Patienten schonend aus verunglückten Fahrzeugen zu retten.
Bei der „Rescue Challenge“ treten Rettungsmannschaften an, um in einem vorgegebenen Zeitraum Patienten schonend aus verunglückten Fahrzeugen (das Unfallszenario  ist bei jedem Team ein anderes) zu retten.