Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rettungswagen bei Einsatzfahrt in Trier verunglückt
Lokales 15.04.2022
Drei Verletzte

Rettungswagen bei Einsatzfahrt in Trier verunglückt

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B53 durch die Polizei voll gesperrt.
Drei Verletzte

Rettungswagen bei Einsatzfahrt in Trier verunglückt

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B53 durch die Polizei voll gesperrt.
Foto: LW-Archiv
Lokales 15.04.2022
Drei Verletzte

Rettungswagen bei Einsatzfahrt in Trier verunglückt

Auf der Fahrt zu einem Krankenhaus ist am Freitagmorgen ein Rettungswagen mit einem Auto zusammengestoßen.

(dpa) - Auf der Fahrt zu einem Krankenhaus mit einem Notfallpatienten in Trier ist am Freitag ein Rettungswagen mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. Obwohl der Rettungswagen mit Blaulicht und Sirene unterwegs war, wurde er von dem Autofahrer übersehen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. So kam es zum Zusammenstoß auf einer Kreuzung der Bundesstraße 53 im Stadtteil Ehrang.

Der 57-jährige Pkw-Fahrer wurde beim Aufprall in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde ebenso ins Krankenhaus gebracht wie ein Fahrgast im Auto und die 24-jährige Fahrerin des Rettungswagens. 


Emergency services stand at the scene of a traffic accident involving a coach bus on the E19 highway in Sint-Job-in-'t-Goor, Brecht on April 10, 2022. (Photo by JONAS ROOSENS / BELGA / AFP) / Belgium OUT
Tödlicher Busunfall in Belgien - Fahrer stand unter Drogeneinfluss
Bei einem schweren Unfall mit einem Reisebus nahe Antwerpen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer wurde festgenommen.

Der Notfallpatient wurde nach Polizeiangaben von einem weiteren Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf insgesamt 30.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B53 voll gesperrt. Die Sperrung dauert noch etwa eine Stunde an. Zeugen die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schweich 06502 91570 in Verbindung zu setzen.  
 


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Frau wurde im März in Trier um Geld und Schmuck geprellt - weil sie „verhext“ sei, so die russisch sprechenden Täterinnen. Von einer Verdächtigen gibt es jetzt ein Foto.
Die unbekannte Täterin im Supermarkt
Am Donnerstagnachmittag hatte die Polizei alle Hände voll zu tun: in Kalborn gab es Verletzte, in Eschweiler brannte ein Auto und mehrere Fahrer büßten ihre Fahrerlaubnis aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums ein.