Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Renovierungsarbeiten an „Rout Bréck“: Brückenmitte fertig renoviert
Die Arbeiten an den zwei mittleren Spuren sind abgeschlossen.

Renovierungsarbeiten an „Rout Bréck“: Brückenmitte fertig renoviert

Foto: Pierre Matgé
Die Arbeiten an den zwei mittleren Spuren sind abgeschlossen.
Lokales 23.03.2016

Renovierungsarbeiten an „Rout Bréck“: Brückenmitte fertig renoviert

Kevin WAMMER
Für die nächsten sechs Monate müssen Autofahrer, die von der Oberstadt nach Kirchberg wollen, über die mittleren Spuren der „Rout Bréck“ fahren. Denn am Samstag beginnt die zweite Phase der Renovierungsarbeiten.

(kw) - An diesem Samstag beginnt die zweite Phase der Arbeiten an der Brücke „Grande-Duchesse Charlotte“, die im Volksmund eher als „Rout Bréck“ bekannt ist. Die Straßenbauverwaltung arbeitet aus diesem Grund an der Südkante der Brücke, also an den Spuren, die bisher von der Oberstadt nach Kirchberg führten. 

Für die Dauer der Zeit werden Autofahrer nach Kirchberg über die mittleren Spuren umgeleitet. Autofahrer in Richtung Oberstadt fahren wie bisher weiter über die Nordseite.

Leicht im Verzug

Im September dieses Jahres soll die zweite Phase dann abgeschlossen werden, erklärt Dany Frank, Pressesprecherin des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur. 

Vorgesehen war jedoch, bereits im August mit der dritten Phase zu beginnen. Wegen Verzögerungen während der Renovierung der Brückenmitte musste der Starttermin für die zweite Phase aber um einen Monat verschoben werden. Auf das finale Abschlussdatum habe dies jedoch keinen Einfluss, erläutert Dany Frank weiter. 

Renovierung in vier Phasen 

In vier Phasen wird die „Rout Bréck“ renoviert und für die Tram vorbereitet. So wurde von Oktober 2015 bis März 2016 an der Brückenmitte gearbeitet, ab heute sind die Renovierungsarbeiten der Südkante dran. Ab September wird dann an nur einer Spur der Nordkante gearbeitet, damit voraussichtlich ab Dezember die gesamte Nordseite neu gestaltet werden kann. 

Sobald die Arbeiten dann ab Mitte nächsten Jahres abgeschlossen sind, werden dem Verkehr nur noch vier der ursprünglich sechs Spuren zur Verfügung stehen. Beidseitig fallen nämlich die Busspuren weg und die Tram rollt künftig über die zwei Fahrbahnen der Nordkante. 

Der Verkehr vom Stadtzentrum Richtung Kirchberg wird künftig über die Südkante rollen, Verkehrsteilnehmer von Kirchberg Richtung Oberstadt müssen über die beiden mittleren Fahrbahnen fahren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zweijährige Renovierung der „Rout Bréck“: Leicht im Verzug
Die Arbeiten an der „Rout Bréck“ sind seit dem 1. Oktober vergangenen Jahres in vollem Gange. Die Renovierung soll in vier Phasen umgesetzt werden und im Juni 2017 enden. Zurzeit scheint sich die Fertigstellung der ersten Phase jedoch um einige Wochen zu verzögern.
Die Straßenbauverwaltung arbeitet derzeit am Fahrbelag der beiden mittleren Spuren.