Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Regenschirm statt Sonne
Lokales 4 05.08.2022
Kurzes Regenintermezzo

Regenschirm statt Sonne

Ein Selfie mit Seltenheitswert: Am Freitagmorgen hat es endlich wieder geregnet - wenn auch nur kurz.
Kurzes Regenintermezzo

Regenschirm statt Sonne

Ein Selfie mit Seltenheitswert: Am Freitagmorgen hat es endlich wieder geregnet - wenn auch nur kurz.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 4 05.08.2022
Kurzes Regenintermezzo

Regenschirm statt Sonne

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Viele hatten die Hoffnung schon aufgegeben, doch am Freitagvormittag waren in Luxemburg nach wochenlanger Trockenheit wieder Regenschirme vonnöten.

Lange konnte das Großherzogtum nur auf nennenswerten Regen hoffen, am Donnerstagabend war es dann so weit. Eine Gewitterfront zog aus Frankreich auf und, obwohl diese vor der Grenze wieder deutlich abflaute, brachte sie zumindest dem Süden und Osten des Landes die erhoffte Erfrischung und noch bis Freitagmittag vereinzelte Regenschauer. 


Sommer, Sonne und Wärme ohne Ende
Das Wetter wird in der nächsten Woche fast gleich wie in dieser Woche. Meist ist es sonnig, trocken und sehr warm. Regen ist nicht in Sicht.

Die Ausbeute fiel dabei sehr unterschiedlich aus: Kamen an den Agrimeteo-Messstationen des Landwirtschaftsministeriums in Wintger 15,3 und in Differdingen 14,8 Liter pro Quadratmeter zusammen, so waren es in Luxemburg-Stadt nur 8 Liter, in Beringen 5,4 und in Wintger 4,5

Der Tausch des Sonnenschirms gegen den Regenschirm am Freitagvormittag war somit zwar eine willkommene Abwechslung, die seit Wochen anhaltende Dürre beenden diese Niederschlagsmengen jedoch nicht

Agrimeteo rechnet noch bis zum 19. August mit Hitzewellen und bis zum 12. August mit Dürre. Meteolux sagt für die kommenden fünf Tage keinen weiteren Niederschlag voraus. Für den Findel werden aber mildere Temperaturen als in den vergangenen Tagen erwartet, mit einem Höchstwert von 30 Grad am Montag.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Wetter wird in der nächsten Woche fast gleich wie in dieser Woche. Meist ist es sonnig, trocken und sehr warm. Regen ist nicht in Sicht.
Viel Sonne und recht hohe Temperaturen: Das Wetter zeigte sich im Juli von einer äußerst sommerlichen Seite. Niederschlag war aber Mangelware.
Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius war eine Abkühlung im Juli durchaus willkommen.
Warnstufe Orange: Heftige Gewitter waren von den Meteorologen vorausgesagt worden, ab Freitagmittag entladen sich Schauer mit sturmartigen Böen über dem Großherzogtum.