Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Reform der Kriminalpolizei in der Kritik: „Nichts gelernt aus dem Bommeleeër-Dossier“
Lokales 2 Min. 10.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Reform der Kriminalpolizei in der Kritik: „Nichts gelernt aus dem Bommeleeër-Dossier“

Eingeschränkter Handlungsspielraum: In der Generaldirektion gibt es laut Ruppert mehr Polizeiinspektoren als bei der Kripo.

Reform der Kriminalpolizei in der Kritik: „Nichts gelernt aus dem Bommeleeër-Dossier“

Eingeschränkter Handlungsspielraum: In der Generaldirektion gibt es laut Ruppert mehr Polizeiinspektoren als bei der Kripo.
Foto: Lex Kleren
Lokales 2 Min. 10.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Reform der Kriminalpolizei in der Kritik: „Nichts gelernt aus dem Bommeleeër-Dossier“

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Seit 1985 sind sämtliche Reformen der Kriminalpolizei innerhalb der Verwaltung verwässert worden, um eine Autonomie der Kripo zu untergraben, sagt Fernand Ruppert von der Polizeigewerkschaft APPJ. Das geschehe auch jetzt wieder - mit voller Absicht.

Von Steve Remesch

„Die Polizeireform ist ein konzeptloses Flickwerk“, sagt der Präsident der Gewerkschaft der Kriminalpolizisten APPJ, Fernand Ruppert. Es gehe längst nicht mehr um die Erneuerung der Polizei. 
Es gehe nur noch darum, wieder Ruhe in das Korps zu bekommen. Rupperts Ärger richtet sich klar gegen die Entscheidungsträger aus Politik und Staatsapparat.

Seit 1985 seien sämtliche Reformen der Kriminalpolizei innerhalb der Verwaltung verwässert worden, um eine Autonomie der Kripo zu untergraben, betont er ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polizeireform : Streitpunkt Kriminalpolizei
Der Minister für Innere Sicherheit Etienne Schneider bleibt dabei. Er wird am Freitag das Gesetzesprojekt zur Polizeireform dem Ministerrat vorlegen. Aber auch wenn das Projekt bereits auf dem Instanzenweg sei, könnten noch Änderungen eingebracht werden.
28.7. Min Economie / Treffen Regierung-Polizeigewerkschaften / Polizeireform / Pressekonferenz nach dem Treffen / Martine Schmit,Etienne Schneider Foto:Guy Jallay