Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Referendum in Kopstal: Der lange Weg vom Süden ins Zentrum
Lokales 2 Min. 17.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Referendum in Kopstal: Der lange Weg vom Süden ins Zentrum

Die Kantonsgrenze (rot) verläuft so, dass die Südgemeinde nördlich der Hauptstadt liegt.

Referendum in Kopstal: Der lange Weg vom Süden ins Zentrum

Die Kantonsgrenze (rot) verläuft so, dass die Südgemeinde nördlich der Hauptstadt liegt.
Quelle: Geoportail.lu
Lokales 2 Min. 17.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Referendum in Kopstal: Der lange Weg vom Süden ins Zentrum

Luc EWEN
Luc EWEN
63 Prozent der Kopstaler wollen den Wahlbezirk wechseln. Es stellt sich die Frage, wie dies vonstattengehen soll. Erfahrungen gibt es nicht.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Referendum in Kopstal: Der lange Weg vom Süden ins Zentrum“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Referendum in Kopstal: Der lange Weg vom Süden ins Zentrum“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Wahl und Resultat
Im vornehmen Bridel stört man sich daran, mit den Stahlarbeitern aus Esch im gleichen Wahlbezirk zu wählen. Andere stellen gleich das Prinzip der vier Wahlbezirke in Frage. Doch das würde allein schon zu einem ganz praktischen Problem führen.
Gemeindewahlen in Kopstal: Die "K"-Frage in Kopstal
In Kopstal wird am 8. Oktober nicht nur ein neuer Gemeinderat gewählt, in einem Referendum wird auch über die „K“-Frage entschieden, also darüber, ob die Kopstaler lieber zum Kanton Capellen oder zum Kanton Luxemburg gehören wollen.
2.9. Gemeindeillustrationen / Gemeinde Kopstal /  Mairie / Gemeindehaus Foto:Guy Jallay