Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Razzien und Task Force
Lokales 02.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Bahnhofsviertel

Razzien und Task Force

Das Polizeiaufgebot im Bahnhofsviertel soll ausgebaut werden.
Bahnhofsviertel

Razzien und Task Force

Das Polizeiaufgebot im Bahnhofsviertel soll ausgebaut werden.
Foto: Guy Jallay
Lokales 02.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Bahnhofsviertel

Razzien und Task Force

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Die Polizeiarbeit im Bahnhofsviertel wird weiter ausgebaut. Erklärtes Ziel ist ein verstärkter Kampf gegen den Drogenhandel.

(jag) - Die Polizei will im Kampf gegen den Drogenhandel im Bahnhofsviertel nicht nachgeben. Nachdem sich die Zustände weiter verschlimmert hatten und die Einwohner sich über unhaltbare Zustände beklagten, fanden bereits mehrere Polizeiaktionen statt.

Allein im Jahr 2015 wurden bereits mehr als 100 Dealer festgenommen. In einem Treffen am Montagabend bestätigten Stadtbürgermeisterin Lydie Polfer, der Polizei-Regionaldirektor René Lindenlaub und der zuständige Minister Etienne Schneider die aktuelle, harte Linie.

So werde eine Task-Force zusammengestellt, die intensiv gegen den Drogenhandel vorgehen werde und eng mit Polizei und Justiz zusammenarbeiten werde. Geplant sind gezielte Razzien an verschiedenen Orten des Landes sowie intensivere Kontrollen.

So soll verhindert werden, dass sich die Szene von einem Ort zum anderen verlagert. Kneipen, die als Umschlagplatz dienen, droht der Entzug der Betriebsgerlaubnis. Zudem wird das Polizeiaufgebot verstärkt.

Am 26. Februar soll eine erste Bilanz gezogen werden. Damit es nicht nur bei den Festnahmen bleibt, sondern auch strafrechtliche Konsequenzen folgen, ist auch die Staatsanwaltschaft sehr aktiv.  



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polizeikontrollen im Bahnhofsviertel
Polizei, Stadtverwaltung und Justiz konnten erste Erfolge im Kampf gegen Drogendealer im Bahnhofsviertel feiern. Doch gelöst wurde das Problem nicht. Eher verlagert: vom Tag in die Nacht, von der offenen Straße in Lokale und Wohnungen.
Interview iwwert den Drogenhandel/Kriminalitéit an senger Strooss, Restaurant Namaste, Foto Lex Kleren
Die Polizei macht ernst im Kampf gegen den Drogenhandel im Bahnhofsviertel. Seit Mittwoch wurden nicht weniger als sieben Dealer festgenommen.
Die Polizei konnte am Donnerstagnachmittag in der Rue de Hollerich im Bahnhofsviertel zwei Drogendealer stellen. Seit dem 6. Januar wurden fünf weitere Drogenhändler in der Gegend um den Bahnhof ermittelt und verhaftet.
Drogenkontrolle im Bahnhofviertel
Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag eine groß angelegte Drogenkontrolle im Bahnhofsviertel durchgeführt. Dabei konnte eine geringe Menge an Drogen sichergestellt werden. Solche Kontrollen sollen in Zukunft häufiger durchgeführt werden.