Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Razzia in Wasserbillig: 20 Festnahmen, ein paar Kilo Drogen und 140.000 Euro
Lokales 02.11.2015

Razzia in Wasserbillig: 20 Festnahmen, ein paar Kilo Drogen und 140.000 Euro

In der vergangenen Woche zerschlug die Polizei einen Drogenring in Wasserbillig.

Razzia in Wasserbillig: 20 Festnahmen, ein paar Kilo Drogen und 140.000 Euro

In der vergangenen Woche zerschlug die Polizei einen Drogenring in Wasserbillig.
Foto: Polizei
Lokales 02.11.2015

Razzia in Wasserbillig: 20 Festnahmen, ein paar Kilo Drogen und 140.000 Euro

Nachdem die Polizei am Dienstag vergangener Woche einen Drogenring in Wasserbillig zerschlagen hatte, zog sie am Montag Bilanz: 20 Personen wurden festgenommen, mehrere Kilogramm Drogen sowie mehr als 140.000 Euro beschlagnahmt.

(SH) - Nachdem die Polizei am Dienstag vergangener Woche einen Drogenring in Wasserbillig zerschlagen hatte, zog sie am Montag Bilanz: 20 Personen wurden festgenommen, mehrere Kilogramm Drogen sowie mehr als 140 000 Euro beschlagnahmt.

Bei der Razzia in Wasserbillig waren insgesamt 13 Personen gegen die ein Vorführbefehl vorlag sowie eine Person, die auf frischer Tat ertappt worden war, festgenommen worden.

Wie die Polizei mitteilte, hätten einige Dealer in jenem Gebäude in Wasserbillig, das im Visier der Ermittler stand, ein perfektes Versteck gefunden. Sie hätten die illegalen Substanzen dort bereits seit einigen Monaten versteckt.

Weitere Kontrollen und Aktionen

Während der Razzia seien weitere Personen, die sich in dem Gebäude aufhielten, kontrolliert worden. Dabei wurde festgestellt, dass eine Person falsche Papiere bei sich trug.

Bei einer weiteren Aktion in Luxemburg seien vier weitere Personen, gegen die ein Vorführbefehl vorlag, sowie eine, die auf frischer Tat ertappt wurde, festgenommen worden.

Sie alle wurden dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Zwei Tage nach der Razzia konnte die Polizei am Donnerstag noch eine weitere Person, gegen die ein Vorführbefehl vorlag, festnehmen.

Die Polizei weist daraufhin, dass die Aktionen unter der Verantwortung  der Luxemburger Autoritäten standen. Europol habe lediglich eine analytische Hilfe geboten. Bei den Ermittlungen sei man auf keine Hinweise gestoßen, die beweisen würden, dass eine Sekte in die Angelegenheit impliziert wäre.

Beschlagnahmt wurden 142 718 Euro, rund 2 Kilogramm Kokain und 1,43 Kilogramm Marihuana, 245 Mobiltelefone sowie 42 Laptops, resp. Tablets.

Mehr zum Thema:

19 Personen wegen Kokainhandels festgenommen

Nigerianische Sekte des Drogenhandels verdächtigt

Drogenring zerschlagen - 16 Festnahmen


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.