Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Raus aus dem Abstiegskampf
Lokales 3 Min. 05.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
"Youth4Work"

Raus aus dem Abstiegskampf

In Luxemburg soll es derzeit bis zu 3.500 Jugendliche geben, die weder in der Schule noch in Arbeit sind.
"Youth4Work"

Raus aus dem Abstiegskampf

In Luxemburg soll es derzeit bis zu 3.500 Jugendliche geben, die weder in der Schule noch in Arbeit sind.
Foto: Shutterstock
Lokales 3 Min. 05.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
"Youth4Work"

Raus aus dem Abstiegskampf

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Laut einer Studie gibt es in Luxemburg bis zu 3.500 Jugendliche zwischen 16 und 24, die weder in der Schule noch in Ausbildung oder Arbeit sind. Wie man gegensteuern kann, zeigt im Norden des Landes die Initiative „Youth4Work“.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Raus aus dem Abstiegskampf“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Raus aus dem Abstiegskampf“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die NEET-Studie war nur der erste Schritt. Nun gilt es, die betroffenen Jugendlichen vor längerer Inaktivität zu bewahren. Das fordert der zuständige Bildungsausschuss der Chamber. Nicht jeder inaktive junge Mensch aber ist gefährdet.
Bibliothek, Uni, Student, Bücher
In Luxemburg leben zwischen 3.000 und 3.500 junge Menschen, die weder in der Schule, noch in Ausbildung oder in Arbeit sind. Man nennt sie "NEETs". Am Dienstag wurde eine Studie vorgestellt, die das Phänomen "NEET" beleuchtet, nach den Ursachen sucht und Ansätze zur Prävention erstellt.
Schulabbrecher haben ein dreifach erhöhtes Risiko, zu einem NEET zu werden.
"Youth4Work" - Seit 2012 steht diese Initiative des Redinger Kantons für die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit. Nach bislang ermutigenden Erfolgen steht das Projekt, das Jugendliche bei der Jobsuche unterstützt, nun vor der Ausweitung auf andere Landesteile.
Hilfe zur Selbsthilfe lautet das Motto bei "Youth4Work".