Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Raubmord in Eppeldorf: Gefängnisflucht ist kein Verbrechen
Lokales 5 Min. 02.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Raubmord in Eppeldorf: Gefängnisflucht ist kein Verbrechen

Im Oktober 2004 kehrte Jean-Marc Sirichai Kiesch nach einem Hafturlaub nicht mehr in die Strafanstalt in Schrassig zurück.

Raubmord in Eppeldorf: Gefängnisflucht ist kein Verbrechen

Im Oktober 2004 kehrte Jean-Marc Sirichai Kiesch nach einem Hafturlaub nicht mehr in die Strafanstalt in Schrassig zurück.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 5 Min. 02.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Raubmord in Eppeldorf: Gefängnisflucht ist kein Verbrechen

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
16 Jahre flüchtete Jean-Marc Kiesch vor der Justiz. Strafbar machte der verurteilte Straftäter sich dadurch allerdings nicht.

Der Traum von Freiheit endet für Jean-Marc Sirichai Kiesch nach 16 Jahren an der Südspitze Spaniens. Mehr als 2.000 Kilometer von Luxemburg entfernt, gerät der verurteilte, flüchtige Straftäter in Punta Umbria, in der Nähe von Sevilla, in das Visier der Zielfahnder und wird am 10. August, nach vier Jahren an der Spitze der europäischen Fahndungslisten, schließlich verhaftet.

Die restlichen rund 3 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sirichai Kiesch weiter auf freiem Fuß
Die Inhaftierung des vor sechs Monaten in Spanien gefassten Luxemburger Straftäters steht noch immer aus. Und mit der Kommunikation tut sich die spanische Justiz schwer.
Ein Video zeigt den Festgenommenen bei der Überführung in ein Polizeirevier
Kiesch-Frage bleibt spannungsgeladen
Ein spanischer Richter wird die Entscheidung über Strafvollzug für geflüchteten Luxemburger treffen - und das könnte noch dauern. Die Hintergründe.
Auf den Videobildern ist ein schlanker Mann in grauer Hose und schwarzem T-Shirt zu sehen, der von drei Polizisten abgeführt wird.