Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rathaus-Geschichten: Feulen
Lokales 2 4 Min. 28.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Rathaus-Geschichten: Feulen

Das neue Gemeindehaus wird die Kontur des ehemaligen Gehöfts Wahl übernehmen und im Hinterhof durch einen hölzernen Neubau und eine Tiefgarage vervollständigt.

Rathaus-Geschichten: Feulen

Das neue Gemeindehaus wird die Kontur des ehemaligen Gehöfts Wahl übernehmen und im Hinterhof durch einen hölzernen Neubau und eine Tiefgarage vervollständigt.
Grafik: Architektenbüro ab+
Lokales 2 4 Min. 28.01.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Rathaus-Geschichten: Feulen

Arlette SCHMIT-THIERING
Arlette SCHMIT-THIERING
Für knapp acht Millionen Euro lässt die Gemeinde Feulen derzeit ein Rathaus errichten, das voraussichtlich 2023 fertiggestellt sein wird.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Rathaus-Geschichten: Feulen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Rathaus der Gemeinde Mersch ist seit 1993 im Turm des Schlosses untergebracht. Das gesamte Areal blickt auf eine lange Geschichte zurück.
Lokales .Gemeindehaus Mersch,Mairie,Chateau.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Dem Bau des Rümelinger Rathauses ging ein langer Streit voraus. Ein Hauptprotagonist war ein reicher Rümelinger Industrieller. Er versprach, 30 Häuser zu bauen, wenn der Standort gewechselt werde.
Lokales, Rümelingen, Gemeindehaus, Rathaus,  Gemeinde, mairie Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Wohl kein Rathaus in Luxemburg kann mit einem Wasserkran und einem Eisenbahnsignal glänzen: Das Rathaus der Gemeinde Mertert war einst der Bahnhof der Prinz-Heinrich-Eisenbahnlinie.
Lok , Wasserbillig , Mairie , Gemeindehaus , Gemeinderat , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Das Düdelinger Rathaus dürfte zu den schönsten in Luxemburg gehören. Doch der Bau, der 1930 begann, war umstritten. Die Rede ging von einer "Arche Noah". Er wurde der Arbeiterpartei zum Verhängnis.
Rathaus Düdelingen