Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rassistische Kommentare: Geldstrafen für Angeklagte
Lokales 17.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Rassistische Kommentare: Geldstrafen für Angeklagte

Facebook ist kein rechtsfreier Raum. Vor Gericht müssen das immer wieder Nutzer erfahren.

Rassistische Kommentare: Geldstrafen für Angeklagte

Facebook ist kein rechtsfreier Raum. Vor Gericht müssen das immer wieder Nutzer erfahren.
Foto: AFP
Lokales 17.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Rassistische Kommentare: Geldstrafen für Angeklagte

Er hatte Staatsminister Xavier Bettel als "schwulen Juden" bezeichnet und rassistische Kommentare veröffentlicht. Nun wurde ein Facebook-Nutzer verurteilt. Auch eine Frau muss für ihre Posts zahlen.

(SH) - Gleich mehrmals hatte er mit Facebook-Kommentaren zum Hass aufgerufen, nun wurde ein Mann hierfür in erster Instanz zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro verurteilt. 

Der Mann hatte Staatsminister Xavier Bettel im vergangenen September als "schwulen Juden" bezeichnet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Themendossier: Vor Gericht
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé