Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rafi und seine Freunde besuchen
Lokales 16 1 11.07.2014 Aus unserem online-Archiv
Düdelingen

Rafi und seine Freunde besuchen

Lokales 16 1 11.07.2014 Aus unserem online-Archiv
Düdelingen

Rafi und seine Freunde besuchen

Wer einmal kleine Füchse, Marder oder andere wilde Tiere sehen möchte, kann am Sonntag bei der Fleegestatioun fir wëll Déieren in Düdelingen vorbeischauen. Zum Tag der offenen Tür gibt es ein volles Programm.
Rokko nascht Kirschen neben Rafi
Rokko nascht Kirschen neben Rafi
Foto: Carole François

(jsf) – Nachdem der Fuchs Rafi als Maskottchen für das Rock-A-Field-Festival bekannt wurde, dauerte es nicht lange, bis die ersten Leute vor dem Tor der Fleegestatioun fir wëll Déieren in Düdelingen standen und „Rafi gucken“ wollten. Co-Stationsleiterin Carole François musste sie aber fortschicken. „Wir sind kein Zoo“, sagt François. Diesen Sonntag (13. Juli) allerdings öffnet die Pflegestation ihr Außengelände für Besucher.

Von 9.30 bis 18 Uhr können Besucher vorbei kommen. Es gibt einstündige Führungen auf Luxemburgisch um 10 und 14 Uhr sowie um 15 Uhr auf Französisch. Nur ins Gehege hinein darf niemand. Mit Rafi spielen oder Tiere streicheln geht leider nicht. Dafür gibt es aber viele Tiere zum Anschauen, darunter Füchse, Marder, Eichhörnchen, Waschbären, ein Rehkitz sowie diverse Vögel. Ein Höhepunkt ist um 16 Uhr, wenn ein Dutzend Turmfalken freigelassen wird.

Natürlich gibt es auch ein Rahmenprogramm: eine Tombola, eine Sektbar, Gegrilltes, Vegetarisches, Getränke, Kaffee und Kuchen, Muppekichelcher (nicht für die Wildtiere), einen Infostand, Spiele für Kinder sowie den Verkauf von Büchern, Fotos, Kalendern und Zeichnungen der Künstlerin Mea Bateman.

Die Tierpflegestation in Düdelingen (Parc Le'h) erreicht man über die Rue Mme Mayrisch de Saint Hubert. Ungefähr auf Höhe der Hausnummer 70 beziehungsweise auf Höhe der Rue de la Paix muss man bei der Bushaltestation über den Bürgersteig in einen kleinen, recht versteckten Weg einbiegen, ein paar Meter gerade aus und links um die Kurve herum fahren (siehe auf Google Maps). Die Tiere warten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rock-A-Field-Beginn
An diesem Freitag beginnt Rock-A-Field. Maskottchen Rafi schickt einen Gruß an die Fans. Der Fuchs wird auch auf dem Festival zu sehen sein.
So sieht Rafi heute aus. Die nächsten Bilder zeigen ihn vom wenige Tage alten Welpen bis zum Jungfuchs.
"Rock-A-Field"-Maskottchen
Ende März bekam die "Fleegestatioun fier wëll Déieren" in Düdelingen ihren ersten Fuchs dieses Jahr. Rafi wurde sogleich das Maskottchen für "Rock-A-Field". Er hat sich seitdem gut entwickelt und Freunde gefunden. Doch bald heißt es für ihn: Zurück in die Natur.
Rafi (oben)  mit seinem Kumpel Archie (unten) in ihrem Gehege.
Tierpflegestation Düdelingen
Seit Ende März wird Fuchsbaby Rafi in der „Fleegestatioun fier wëll Déieren“ in Düdelingen gepflegt. Spaziergänger fanden das wenige Tage alte Tier im Wald. Ebenfalls seine Eltern hatte der Wildschwein-Frischling Willi verloren. Er irrte auf einer Straße umher. Auch er wird in der Station aufgepäppelt.
So klein war Rafi noch Anfang April.