Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Radio Latina“ ist seit 20 Jahren auf Sendung
Lokales 25 2 Min. 14.10.2012

„Radio Latina“ ist seit 20 Jahren auf Sendung

Das portugiesischsprachige „Radio Latina“ feiert dieser Tage sein 20-jähriges Bestehen. Zum ersten Mal auf Sendung ging das Radio am 5. Oktober 1992 in seinem damaligen Studio an der Place de France in Luxemburg-Belair.

(asc) - Das portugiesischsprachige „Radio Latina“ feiert dieser Tage sein 20-jähriges Bestehen. Zum ersten Mal auf Sendung ging das Radio am 5. Oktober 1992 in seinem damaligen Studio an der Place de France in Luxemburg-Belair.

Zwei Jahrzehnte später ist der Sender laut Direktor Luc Wagner zu „einem der wichtigsten Akteure in der luxemburgischen Radiolandschaft“ geworden. Laut der TNS-Plurimedia-Studie 2012 hören 5,3 Prozent der Bevölkerung über zwölf Jahre regelmäßig die Sendungen von Radio Latina.

Seit Mitte der 1970er-Jahre sind zahlreiche portugiesische Staatsbürger nach Luxemburg eingewandert. Zum 1. Januar 2012 lebten im Großherzogtum etwa 85 000 Portugiesen. Aufgrund dieses kontinuierlichen Wachstums des portugiesischsprachigen Bevölkerungsanteils wurde das „Piratenradio“ Nova Radio geschaffen. Im Jahr 1992 ging aus diesem Sender das portugiesischsprachige „Radio Latina“ hervor. 

40 Angestellte ein Sender

Betrieben wird „Radio Latina“ von der „Société européenne de communication sociale“ (SECS), die heute etwa zur Hälfte der Saint-Paul-Mediengruppe und zu 25 Prozent der Gesellschaft Mediapart Luxembourg S.A. gehört, die restlichen 25 Prozent der Anteile befinden sich im Besitz von Kleinaktionären. Bei „Radio Latina“ arbeiten derzeit rund 40 Personen. Der Sender ist zurzeit auf den Frequenzen 101,2 und 103,1 FM zu empfangen.

„Seit vergangenem Jahr verfügen wir über eine dritte Frequenz, die zurzeit aber noch nicht genutzt wird“, ergänzt Direktor Luc Wagner. Radio Latina betreibt zudem fünf Sendestationen in Leudelingen, Grevenmacher, Ettelbrück und Ulflingen sowie seit 2012 auch eine in Echternach. Die Sendungen des Radios sind mehrheitlich in portugiesischer Sprache. „Nachrichten gibt es allerdings sowohl in portugiesischer als auch in deutscher Sprache“, betont Luc Wagner. Regelmäßig werden allerdings auch Sendungen in kapverdischer, spanischer und italienischer Sprache angeboten.

„Unsere Zuhörer leben fast ausschließlich im Großherzogtum, nur ein geringer Anteil wohnt im nahe gelegenen Lothringen. Die Zuhörerzahl steigt kontinuierlich. Radio Latina ist auch eine Orientierungshilfe für Neuankömmlinge, die sich schnell über die in Luxemburg erforderlichen Behördengänge informieren möchten. Damit erfüllen wir eigentlich auch eine soziokulturelle Aufgabe. In den Nachrichtensendungen berichten wir beispielsweise regelmäßig über Themen, die insbesondere diese Bevölkerungsgruppe ansprechen. Periodisch bieten wir auch eine Sendung in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium an, in der wir beispielsweise das Unterrichtssystem erklären. Eine enge Zusammenarbeit besteht auch mit dem OLAI, der Asti und mit den portugiesischen Vereinigungen Luxemburgs“, sagt Luc Wagner.

Tanzabend heute in Mondorf

Zum runden Jubiläum fandam Freitagabend ein Galadiner mit zahlreichen Gästen im Casino 2000 in Bad Mondorf statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgten der portugiesische Sänger André Sardet, der erstmals im Großherzogtum gastierte, und Ricardo Vieira, der seine neue Single „I'm Living Dangerously“ vorstellte. Am Samstagabend werden die Feiern mit einer Tanzveranstaltung im Casino 2000 abgeschlossen.