Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Radarfallen : Die App, dein Freund und Helfer
Die Testphase für die ersten Radargeräte ist vorbei: Ab dem 16. März wird es ernst.

Radarfallen : Die App, dein Freund und Helfer

Foto: Gerry Huberty
Die Testphase für die ersten Radargeräte ist vorbei: Ab dem 16. März wird es ernst.
Lokales 2 Min. 03.03.2016

Radarfallen : Die App, dein Freund und Helfer

Maxime LEMMER
Immer mehr Autofahrer greifen auf Warn-Apps und Facebook zurück, um zu erfahren, wo geblitzt wird. Doch wie sieht die rechtliche Lage aus und was sagt das Transportministerium dazu?

(ml) - Applikationen für das Smartphone gibt es in Hülle und Fülle. Neuerdings dringen immer mehr Blitzer-Apps auf den Markt. Sie warnen vor festen und mobilen Blitzern und sollen vor Bußgeldern schützen.

"Luxspeed", "Luxradar", "Road.App" - hinter diesen Namen stecken Smartphone-Apps, die auf Radarfallen der Luxemburger Polizei hinweisen. Wer sie nutzt, braucht hierzulande keine Geldstrafen zu befürchten - vorausgesetzt, der Fahrer benutzt das Handy nicht hinter dem Steuer.

"Die Nutzung der Warn-Applikationen via Smartphone ist in Luxemburg völlig legal", sagte Justizsprecher Henri Eippers dem "Luxemburger Wort" ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema