Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Radar zugeparkt - Prozess wird neu angesetzt
Lokales 16.01.2020

Radar zugeparkt - Prozess wird neu angesetzt

Radar zugeparkt - Prozess wird neu angesetzt

Foto: Guy Jallay / LW-Archiv
Lokales 16.01.2020

Radar zugeparkt - Prozess wird neu angesetzt

Der Prozess, um den Autofahrer, der mutwillig eine Radarkontrolle blockiert hatte, wird annulliert und neu angesetzt.

(str) - Eigentlich sollte am Donnerstag das Urteil im Fall jenes Mannes verkündigt werden, der die Polizei ärgern wollte, indem er ein Radarfahrzeug der Polizei zuparkte und so den Radar lahmlegte.


14.3.Bartringen / Mobiles Radargeraet  / Polixce de la Route / Verkehrspolizei / Radar / Radageraete /Foto:Guy Jallay
Prozess: Mobiler Blitzer zugeparkt
Ein 34-jähriger Mann hat im April gezielt eine mobile Radarkontrolle behindert, indem er seinen Wagen direkt hinter ein Zivilfahrzeug der Polizei parkte. Nun forderte die Staatsanwaltschaft eine harte Strafe.

Im Prozess, zu dem der Angeklagte nicht erschienen war, hatte die Staatsanwaltschaft eine Geldstrafe, ein Fahrverbot und die Beschlagnahme des Tatfahrzeugs gefordert.

Tom B. hat der Justiz aber inzwischen dargelegt, dass er die Vorladung zum Prozess nicht erhalten habe. Deshalb wird der Prozess nun neu angesetzt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Prozess: Mobiler Blitzer zugeparkt
Ein 34-jähriger Mann hat im April gezielt eine mobile Radarkontrolle behindert, indem er seinen Wagen direkt hinter ein Zivilfahrzeug der Polizei parkte. Nun forderte die Staatsanwaltschaft eine harte Strafe.
14.3.Bartringen / Mobiles Radargeraet  / Polixce de la Route / Verkehrspolizei / Radar / Radageraete /Foto:Guy Jallay
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.