Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Radar im Panzerhaus ist scharf gestellt
Lokales 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Zwischen Saeul und Bruch

Radar im Panzerhaus ist scharf gestellt

Der Radar-Anhänger trägt den Namen „Enforcement Trailer“.
Zwischen Saeul und Bruch

Radar im Panzerhaus ist scharf gestellt

Der Radar-Anhänger trägt den Namen „Enforcement Trailer“.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Zwischen Saeul und Bruch

Radar im Panzerhaus ist scharf gestellt

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Auf der N8 zwischen Saeul und Bruch wurde der Radar-Anhänger abgestellt und am Freitag in Betrieb genommen. Die Geschwindigkeitsbegrenzung liegt auf diesem Streckenabschnitt bei 70 Stundenkilometern.

(dho) - Ab Freitag wird es die N8 zwischen Saeul und Bruch nicht mehr radar-frei geben. Ab dem Tag blitzt nämlich auf dem Streckenabschnitt vorübergehend ein Radar-Anhänger.

Bis zur Anbringung des fixen Blitzers wird der gepanzerte Radar die dazu notwendige Baustelle absichern, indem er Personen, die schneller als 70 Stundenkilometer fahren, blitzt.

Der Geschwindigkeitsradar mit dem Namen "Enforcement Trailer" wird vor allem überall dort temporär eingesetzt, wo sich Kontrollen durch die Polizei als besonders schwierig und gefährlich gestalten.

Das Gerät kam im Juni erstmals in Luxemburg in Betrieb. Wie die Mehrheit der anderen Radare erfasst er alle Fahrzeuge gleichzeitig über mehrere Spuren hinweg.

Das fixe Gerät wird voraussichtlich noch vor Mai 2018 fertig installiert sein.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Anfang März waren sie in Stellung gebracht worden. In wenigen Tagen werden die drei neuen fixen Radargeräte nun in Kürze in Betrieb genommen.
5.3. Greivelsbarriere / Radarwarnschild/ Hinweisschild Radar / Radargeraete / Verkehrkontrolle Foto.Guy Jallay
Vier neue Radargeräte
In Luxemburg wird es ab nächstem Jahr 24 Radargeräte geben. Dies sind vier mehr als bisher. Das erste neue Gerät soll noch dieses Jahr seinen Betrieb aufnehmen.
Das Radargerät an der "Liaison Micheville" blitzt ab der zweiten Dezemberwoche.
Neues Radarsystem ab Juni im Einsatz
Er sieht aus wie ein Eisberg, ist gepanzert und wird Raser teuer zu stehen kommen: Im Juni will die Polizei an Baustellen einen neuen Geschwindigkeitsradar einführen.
Der Radarklotz wird im Juni auch in Luxemburg in Betrieb genommen.
Polizei Trier testet neuartige Radarfalle
Seit einigen Tagen begrüßt ein ungewöhnliches Fahrzeug die Autofahrer nahe der deutsch-luxemburgischen Grenze. Mit dem weißen, bizarr geformten Anhänger am Straßenrand führt die Polizei Trier Radarmessungen durch.
Was Sie wissen sollten
Seit fast fünf Monaten sind die Radargeräte in Luxemburg nun in Betrieb. Doch kennen Sie bereits alle Fakten zu den Blitzern?
Alle Radargeräte, bis auf einen, blitzen in beide Richtungen.
Ab Februar wird geblitzt
Der erste Radar geht im Februar in Betrieb. Er wurde am Dienstagmorgen auf der Echternacher Strecke vor der Ortseinfahrt Gonderingen installiert.
Das erste Radargerät wurde am Dienstagmorgen auf der N11 installiert.