Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Quadkanner Lëtzebuerg: Ablenkung auf Rädern

Quadkanner Lëtzebuerg: Ablenkung auf Rädern

Quadkanner Lëtzebuerg: Ablenkung auf Rädern

Quadkanner Lëtzebuerg: Ablenkung auf Rädern


von Sandra SCHMIT/ 23.05.2019

Eine Fahrt mit dem Quad soll Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.Foto: Matic Zorman

Wenn ein Kind krank wird, ist das immer schwer. Um zumindest für einen kurzen Moment ein Lächeln zu schenken, bieten die Quadkanner Lëtzebuerg kostenlose Fahrten mit Quads, Motorrädern und Trikes an.

„So Kinder, wer Lust hat, eine Runde zu fahren, schnappt sich einen Helm, dann können wir los“, ruft Raymond Ersfeld in die muntere Runde. Der 58-Jährige ist seit 15 Jahren begeisterter Quadpilot und Begründer der Quadkanner Lëtzebuerg, die sich einer besonderen Mission verschrieben haben: Sie laden schwer kranke Kinder und solche, die das Leid von Familienangehörigen miterleben, auf den Beifahrersitz ein.

Und schenken den Heranwachsenden mit solchen Ausflügen kurze Fahrten ins Glück ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Gene des Tumors
Die Ursachen von Krebs liegen im Erbgut verborgen. Und da Wissenschaftler immer mehr aus den Buchstaben der DNA lesen können, erweist sich der Blick ins Erbgut bei Krebs als zunehmend hilfreich.
Gene des Tumors
Kleine Patienten kämpfen ums Leben
Am 15. Februar ist der Welttag krebskranker Kinder. Auch im Großherzogtum müssen jährlich bis zu 30 Minderjährige der harten Diagnose ins Auge schauen und sich am Leben festklammern.
Zum Weltkrebstag: Das Leben danach
Nach einer Krebserkrankung erschweren lange Krankheitsphasen oft den Wiedereinstieg in den Beruf: Der 60-jährigen Lysiane Back ist dieser gelungen – dank verständnisvoller Kollegen und Vorgesetzter.
Auch die Kollegen am Arbeitsplatz können für Krebspatienten eine wichtige Stütze sein.
Bikerparty für Bryan
Motorradfan Bryan aus Eschweiler bei Wiltz, der aufgrund einer Behinderung auf den Rollstuhl angewiesen ist, erlebte am Sonntag eine große Überraschung: Zu seinem Geburtstag gratuliertem ihm Hunderte Biker.
200 Biker hatten sich in Eschweiler(Wiltz) eingefunden um dem Behinderten Bryan zum Geburtstag zu gratulieren / Foto: Roland ARENDT