Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Putsch in Differdingen
Lokales 4 01.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Aprilscherz der besonderen Art

Putsch in Differdingen

Die "neue Gemeindeführung" hat sich auch den allseits bekannten Hut von Schöffe Georges Liesch unter den Nagel gerissen. Sogar das Porträt des Grossherzoges wurde ausgetauscht.
Aprilscherz der besonderen Art

Putsch in Differdingen

Die "neue Gemeindeführung" hat sich auch den allseits bekannten Hut von Schöffe Georges Liesch unter den Nagel gerissen. Sogar das Porträt des Grossherzoges wurde ausgetauscht.
Foto: Claude Piscitelli
Lokales 4 01.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Aprilscherz der besonderen Art

Putsch in Differdingen

Luc EWEN
Luc EWEN
Während sich der gesamte Schöffenrat auf einer Auslandsreise in die Partnerstadt Chaves befindet, putschte am Freitagmorgen das Personal der Stadtverwaltung. Was sich auf den ersten Blick wie ein Aprilscherz anhört, ist auch einer, aber einer der besonderen Art.

(L.E.) - Der gesamte Schöffenrat von Differdingen ist derzeit auf einer Auslandsreise in der Partnerstadt Chaves. Zudem befindet sich mit dem Gemeindesekretär das Oberhaupt der Verwaltung in Urlaub. In den frühen Morgenstunden des 1. Aprils nutzte die Belegschaft der Stadtverwaltung diese Situation aus, um die Macht in der "Cité du Fer" an sich zu reißen, wenn auch nur zu einem Aprilscherz.

"Die Stadt, die bereits mehrfach spektakuläre Machtwechsel gekannt hat, setzt somit diese Tradition fort", hieß es in den Gängen des Stadthauses. Auch wenn dies nur zum 1. April der Fall sein darf.

Als erste Amtshandlung beschlossen die Beamten, ihre Gehälter um 187 Prozent zu erhöhen. Das Lied "L'italiano" von Toto Cutugno wurde zur offiziellen Hymne der Stadt erklärt. Um dem Volk den Putsch zu erklären, wurde sogar eine Lokalausgabe des "Luxemburger Wort" in Eigenregie herausgegeben.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.