Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pussy Riot: Proteste vor russischer Botschaft in Luxemburg
Protest in Luxemburg: Mitglieder von “déi jonk gréng” setzten sich für die Freilassung der Musikerinnen in Russland ein.

Pussy Riot: Proteste vor russischer Botschaft in Luxemburg

Foto: Xavier Bechen
Protest in Luxemburg: Mitglieder von “déi jonk gréng” setzten sich für die Freilassung der Musikerinnen in Russland ein.
Lokales 27.08.2012

Pussy Riot: Proteste vor russischer Botschaft in Luxemburg

Den weltweiten Protesten gegen die Infhaftierung der Mädchen-Punk-Band Pussy Riot in Russland haben sich am Sonntagabend auch einige Mitglieder von “déi jonk gréng” in Luxemburg angeschlossen.

(jw) - Den weltweiten Protesten gegen die Infhaftierung der Mädchen-Punk-Band Pussy Riot in Russland haben sich am Sonntagabend auch einige Mitglieder von “déi jonk gréng” in Luxemburg angeschlossen.

Sie protestierten vor der russischen Botschaft in Dommeldingen. Unter anderem wurde vor dem Botschaftsgebäude eine Plakat mit der Aufschrift “Free Pussy Riot” aufgerollt. Nach dem Vorbild der Sympatisanten in anderen Städten benutzten die Mitglieder von “déi jonk gréng” ebenfalls die Kopfmasken aus Wolle, mit der die russische Punk-Band weltweit für Aufsehen sorgten.

Veröffentlicht wurde ebenfalls ein Kommunikee unter dem Titel “Freiheit für Pussy Riot”. Darin wurde unter anderem die Freilassung sämtlicher politischer Häftlinge in Russland gefordert.