Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pünktlichkeit der Bahn: Verspätungen durch Arbeiten und Überlastung
Lokales 22.08.2016

Pünktlichkeit der Bahn: Verspätungen durch Arbeiten und Überlastung

"Pünktlich wie die Bahn" stimmt leider nicht immer.

Pünktlichkeit der Bahn: Verspätungen durch Arbeiten und Überlastung

"Pünktlich wie die Bahn" stimmt leider nicht immer.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 22.08.2016

Pünktlichkeit der Bahn: Verspätungen durch Arbeiten und Überlastung

Jacques GANSER
Jacques GANSER
2015 gab es verhältnismäßig oft Verspätungen im Bahnverkehr. Besonders die Verbindung zwischen Luxemburg und Thionville war davon betroffen. Der Ausbau des Netzes soll Abhilfe bringen.

(jag) - 2015 gab es mehr Verspätungen auf dem nationalen Eisenbahnnetz als noch im Vorjahr. Laut Infrastrukturminister François Bausch sank die Pünktlichkeitsrate innerhalb eines Jahres von 92,6 auf 90,9 Prozent. Ursachen sind die Überlastung des Netzes sowie die zahlreichen Baustellen, auf denen das gesamte Netz zurzeit modernisiert wird.

Laut Bausch stieg die Passagierzahl innerhalb der letzten zehn Jahre um 60 Prozent. So wurden im Jahre 2015 insgesamt 22,5 Millionen Menschen transportiert. Der Zuwachs an Passagieren und Haltestellen führte zu einer permanent hohen Belastung des Netzes. Zudem werden viele Verspätungen bereits durch Züge aus dem Ausland regelrecht importiert.

Problemlinie Thionville-Luxemburg

Weitere störender Faktor: Personen- und Güterzüge verkehren gleichberechtigt, was zu weiteren Engpässen führt. Die meisten Verspätungen mussten die Nutzer der in Zwischenzeit abgeschafften Linie 80 zwischen Thionville und Longwy sowie der Linie 90 zwischen Thionville und Luxemburg in Kauf nehmen. Klassenbester ist die Linie 10 Luxemburg-Ulflingen, hier liegt die Pünktlichkeitsrate bei 95,32 Prozent.

Bausch gibt aber auch zu bedenken, dass die Rechenmethode betreffend die Pünktlichkeit dazu führt, dass Verspätungen in Spitzenstunden sich überdurchschnittlich stark auf die jährliche Verspätungsrate niederschlagen.

Auch wenn die Baustellen zurzeit noch den Verkehr behindern, so werden gerade diese Arbeiten laut Bausch aber das Netz weiter optimieren. Dazu gehören der bereits abgeschlossene zweigleisige Ausbau der Linie Petingen -Luxemburg, der neue Viadukt in Pulvermühle sowie der Ausbau der Quais im Bahnhof Luxemburg.      

 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Metz-Straßburg: 106 neue Bahnkilometer in Betrieb
Am Wochenende feiern SNCF und CFL die Inbetriebnahme der Hochgeschwindigkeitstrasse zwischen Metz und Straßburg. Damit rückt auch der Süden Frankreichs ein gutes Stück näher an das Großherzogtum heran.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.