Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Public Viewing in der Hauptstadt: Erst die Kontrolle, dann das Spiel
Lokales 10.06.2016 Aus unserem online-Archiv

Public Viewing in der Hauptstadt: Erst die Kontrolle, dann das Spiel

Das Public Viewing dürfte, wie hier bei der Fußball-WM in 2014, für viel Zuspruch sorgen.

Public Viewing in der Hauptstadt: Erst die Kontrolle, dann das Spiel

Das Public Viewing dürfte, wie hier bei der Fußball-WM in 2014, für viel Zuspruch sorgen.
Foto: Marc Wilwert
Lokales 10.06.2016 Aus unserem online-Archiv

Public Viewing in der Hauptstadt: Erst die Kontrolle, dann das Spiel

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Wer sich die EM-Fußballspiele beim Public Viewing in der Hauptstadt ansehen will, der muss erst eine Kontrolle über sich ergehen lassen.

(rr) - Am Freitagabend startet die Fußball-Europameisterschaft. Genau wie im Gastgeberland Frankreich wird es auch beim Public Viewing in der luxemburgischen Hauptstadt Personenkontrollen geben.

"Wir wollen, dass das Fußballfest gut und sicher über die Bühne geht", sagte Schöffe Patrick Goldschmidt am Freitag. Eine Sicherheitsfirma wird Einlasskontrollen auf der Place de la Constitution (Gëlle Fra) resp. dem "Knuedler" durchführen.

Vom 10. bis 20. Juni werden die Spiele der Gruppenphase bei der "Gëlle Fra" gezeigt, während die Matches der K.O.-Runde auf dem "Knuedler" zu sehen sein werden. Für das leibliche Wohl wird ausreichend gesorgt sein.

Das Public Viewing wird auch für Menschen mit Behinderung zugänglich sein. Sie sollen sich spätestens am Vortag anmelden (Tel. 4796-4215, makayser@vdl.lu), damit die notwendigen Vorkehrungen getroffen werden können.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema