Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prozess wegen versuchten Totschlags: Eine Kavalkade mit bitterem Ende
Vor dieser Gaststätte in Wasserbillig war es im März 2016 zu einer Massenschlägerei gekommen.

Prozess wegen versuchten Totschlags: Eine Kavalkade mit bitterem Ende

Foto: Gerry Huberty
Vor dieser Gaststätte in Wasserbillig war es im März 2016 zu einer Massenschlägerei gekommen.
Lokales 2 Min. 25.04.2017

Prozess wegen versuchten Totschlags: Eine Kavalkade mit bitterem Ende

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Wegen ihrer Verwicklung in eine Schlägerei nach der Kavalkade im März 2016 in Wasserbillig müssen sich derzeit drei Männer vor Gericht verantworten. Einem der Angeklagten wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

(SH) - "Er hatte eine Bierflasche in der Hand und schlug diese kaputt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Missbrauchsprozess: DNS-Spuren an der Unterwäsche
Ein Mann aus Alzingen steht seit Dienstag wegen sexuellen Missbrauchs zweier minderjähriger Mädchen sowie Vergewaltigung in einem Fall vor Gericht. Der 59-Jährige streitet jegliche Vorwürfe ab, doch es gibt zahlreiche Indizien dafür, dass die Mädchen die Wahrheit sagen.
Mordversuch in Hollerich: 14 Jahre für beide Angeklagten gefordert
Hohe Haftstrafen forderte die Anklage im Prozess um eine Messerstecherei im Mai 2016 vor einem Lokal in der Rue de Hollerich. Ein Frau hatte dort eine vermeintliche Nebenbuhlerin lebensgefährlich mit einem Messer verletzt, ihr Freund soll sie bei der Tat unterstützt haben.
Der Mordversuch fand am Eingang dieses Parkplatzes in Rue de Hollerich statt.
Messerstecherei vor dem "Red Club": Tödliches Chaos vor dem Club
Fünf Männer mussten sich am Montag wegen schwerer bzw. leichter Körperverletzung im Rahmen einer Massenschlägerei vor einer Diskothek in der Rue Bouillon vor Gericht verantworten. Bei dem Zwischenfall gab es einen Toten, doch der Täter ist nach wie vor unbekannt.
Spurensuche am Tag nach der Tat: Mit Kreide hatte der Mess- und Erkennungsdienst der Kriminalpolizei die Blutspuren in der Rue de Bouillon in Hollerich gekennzeichnet.