Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prozess um unsittliche Berührung: Freispruch
Lokales 17.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Prozess um unsittliche Berührung: Freispruch

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.

Prozess um unsittliche Berührung: Freispruch

Die Berufungsfrist beträgt 40 Tage.
Foto: Guy Jallay
Lokales 17.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Prozess um unsittliche Berührung: Freispruch

Weil er die Tochter seiner Partnerin berührt hatte, musste sich ein Mann vor Gericht verantworten. Es kam zu einem Freispruch.

(SH) - Er hatte die 16-jährige Tochter seiner Partnerin eingecremt und musste sich wegen unsittlichen Berührungen vor Gericht verantworten. Die Richter aus erster Instanz entschieden aber auf Freispruch. Dieser war während der Verhandlung bereits von der Staatsanwaltschaft gefordert worden. Denn wie die Anklägerin bemerkt hatte, könne sie nicht beweisen, dass mit Absicht gehandelt wurde. 

Auch die Mutter des Mädchens wurde freigesprochen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unsittliche Berührung: Freispruch gefordert
Es sei keine gute Idee gewesen, die 15-jährige Tochter seiner Lebensgefährtin einzucremen, die Absicht der unsittlichen Berührung fehle aber wohl. Deshalb darf der Mann auf einen Freispruch hoffen.
Das Urteil ergeht am 16. Juli.