Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Prozess um Geiselnahme: Weg der Täter führt nach Spanien
Lokales 27.11.2019

Prozess um Geiselnahme: Weg der Täter führt nach Spanien

Der Prozess wird am Donnertsag fortgesetzt.

Prozess um Geiselnahme: Weg der Täter führt nach Spanien

Der Prozess wird am Donnertsag fortgesetzt.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 27.11.2019

Prozess um Geiselnahme: Weg der Täter führt nach Spanien

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Im Dezember 2012 nehmen zwei Männer mehrere Personen als Geisel und rauben sie aus. Zunächst gelingt ihnen die Flucht.

In Spanien lebte Redda B. in Saus und Braus. Er fuhr Luxusautos, mietete schöne Wohnungen – zumindest bis zu seiner Festnahme im Januar 2013 in der Nähe von Malaga. Seinen Lebensstil hatte er nämlich mit der Beute von mehreren Raubüberfällen und Geiselnahmen in Frankreich und Luxemburg finanziert.

Der 49-Jährige muss sich zurzeit vor dem Bezirksgericht Luxemburg verantworten. Gemeinsam mit Ali A. soll er Mitte Dezember 2012 zunächst einen Geschäftsmann in seiner Wohnung in Eich überfallen und als Geisel genommen haben. 


Prozess um Geiselnahme: Das Märchen vom Prinzen
Die Täter geben sich im Dezember 2012 gegenüber ihren Opfern als Vertreter einer arabischen Herrscherfamilie aus. Dann zeigen sie allerdings ihr wahres Gesicht.

Am folgenden Tag kam es dann zu einem weiteren Raubüberfall und einer Geiselnahme in dem Gebäude der Treuhandgesellschaft des Mannes. Dort war im Vorfeld ein Treffen mit mehreren Uhrenhändlern angesetzt worden.

Mit einer Geisel nach Paris

Die Täter nahmen einen Mitarbeiter der Firma als Geisel und entkamen unter anderem mit Uhren im Einkaufswert von rund einer Million Euro und mehr als 140.000 Euro in bar. Der Mann wurde am folgenden Tag in Paris freigelassen. Mehrere Opfer hatten allerdings sein Verhalten vor und während des Überfalls als verdächtig bezeichnet. Eine Tatbeteiligung konnte ihm dennoch nicht nachgewiesen werden.

In Paris sollen die Täter sich mit Daniel V. und Mohamed F. getroffen haben. Daniel V. soll mit dem Verkauf der Beute in Spanien beauftragt worden sein. Die beiden Männer sind wegen Geldwäsche und Hehlerei angeklagt.

Der Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Themendossier: Vor Gericht
Täglich müssen sich Straftäter vor Gericht verantworten. Das "Luxemburger Wort" ist bei vielen Prozessen dabei. Ein Überblick.
Gericht - Prozesser - Photo : Pierre Matgé
Dossier: Der Überfall auf das G4S-Depot
Schwer bewaffnet sollen vier Männer, die sich derzeit vor Gericht verantworten, den Firmensitz des Sicherheitsunternehmens G4S im April 2013 in Gasperich überfallen haben. Alle Infos zur Tat und dem Prozess im Dossier.
Entführung eines Juweliers – Dringender Zeugenaufruf
Es ist eine filmreife Geschichte mit einer ungeheuren kriminellen Energie - doch für einen Mann aus der Hauptstadt ist sie bittere Realität. Am Mittwoch vor einer Woche ist ein Geschäftsmann ausgeraubt, misshandelt und über zwei Tage entführt worden. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.