Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Protest gegen deutsche Grenzschließung
Lokales 09.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Protest gegen deutsche Grenzschließung

Bürgermeister Romain Osweiler (links) und sein deutscher Kollege Alfred Wirtz setzen ein Zeichen gegen die Grenzschließung.

Protest gegen deutsche Grenzschließung

Bürgermeister Romain Osweiler (links) und sein deutscher Kollege Alfred Wirtz setzen ein Zeichen gegen die Grenzschließung.
Foto: Lex Kleren
Lokales 09.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Protest gegen deutsche Grenzschließung

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Die Bürgermeister der Gemeinde Rosport-Mompach und der deutschen Nachbargemeinde Ralingen protestieren gegen die Grenzschließung im Zuge der Corona-Krise.

Am Donnerstagnachmittag haben Romain Osweiler (Rosport-Mompach) und Alfred Wirtz (Ralingen) einen Brief unterzeichnet, in dem sie die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer auffordern, die Sauerbrücke wieder öffnen zu lassen.

In Dasburg kontrolliert der Luxemburger Zoll.
In Dasburg kontrolliert der Luxemburger Zoll.
Foto: Lex Kleren

Als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Corona-Virus hatte Deutschland alle kleinen Grenzübergänge zu den Nachbarstaaten schließen lassen.  Nur noch neun größere Übergänge sind offen und werden von der deutschen Bundespolizei kontrolliert. Durch die Unterstützung der Luxemburger Zollverwaltung bleibt auch die Grenze bei Vianden und Dasburg geöffnet.  

Schengen-Abkommen ausgehebelt


Deutsche Grenze: Kleinere Übergänge schließen
Angekündigt war es bereits, nun folgen auch Taten: An den kleineren Grenzübergängen zu Deutschland sieht man mittlerweile die ersten Sperrvorrichtungen.

Im Fall von Rosport müssen Bürger der Nachbargemeinden Umwege über Wasserbillig oder Echternach in Kauf nehmen. Bürgermeister Romain Osweiler stört sich jedoch weniger an den praktischen Auswirkungen, sondern daran "dass das Schengen-Abkommen so schnell ausgehebelt wird". Die offenen Grenzen seien im Alltag jahrzehntelang gelebt worden, jetzt kämen alte Denkmuster in kürzester Zeit wieder hervor, sagte Osweiler gegenüber dem Luxemburger Wort".

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erleichterung über offene Grenzen
Ihr Protest ist auf fruchtbaren Boden gefallen: Die Gemeinden entlang von Sauer, Mosel und Our haben sich gegen die Kontrollen an der deutschen Grenze gesträubt. Jetzt werden sie abgeschafft.
Europafahne als Mahnung zur Solidarität
Die geschlossene Grenze ist den Gemeinden im Dreiländereck zu Deutschland und Frankreich ein Dorn im Auge. Mit einer gemeinsamen Aktion setzen sie nun ein Zeichen der Solidarität.
Die Bürgermeister trafen an einem denkwürdigen Ort, nämlich vor dem Denkmal für das Schengener Abkommen.