Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Projekt Yua: Für eine gesunde Mutter-Kind Beziehung
Lokales 5 Min. 25.12.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Projekt Yua: Für eine gesunde Mutter-Kind Beziehung

In mehreren Workshops und Ateliers gewöhnen sich frischgebackene Mütter nach und nach daran, Nähe zu 
ihren Babys zuzulassen.

Projekt Yua: Für eine gesunde Mutter-Kind Beziehung

In mehreren Workshops und Ateliers gewöhnen sich frischgebackene Mütter nach und nach daran, Nähe zu 
ihren Babys zuzulassen.
Foto: Chris Karaba
Lokales 5 Min. 25.12.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Projekt Yua: Für eine gesunde Mutter-Kind Beziehung

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
Eine starke Beziehung zwischen Müttern und ihren Kindern – das ist das Ziel des Yua-Projektes der Luxemburger Croix-Rouge. Seit Anfang Oktober leben deshalb junge Frauen mit ihren Babys im Centre Norbert Ensch in Contern, um sich in ihre Mutterrolle einzufinden.

Auf dem gemütlichen Sofa im Wohnzimmer sitzen junge Mütter mit ihren Babys, andere räumen noch im Pyjama oder Morgenmantel den Frühstückstisch ab: Es herrscht reges Treiben am späten Morgen im Centre Norbert Ensch am Kroentgeshof in Contern ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

„Ich habe keine Zeit für Depressionen“
Elke (Name von der Redaktion geändert) ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der Familie bleiben monatlich 650 Euro netto nach Abzug der Fixkosten. Obwohl ihr Mann einen Job als Selbstständiger hat, reicht das Geld kaum zum Überleben.
Helfen macht glücklich
Wenn Wohltätigkeit zur Lebenseinstellung wird: Ein Porträt von Rita Krombach-Meyer, die sich bereits seit mehr als 34 Jahren bei der luxemburgischen Croix-Rouge engagiert.
Als starke Frau mit einer positiven und liebevollen Art ist Rita Krombach stets ein willkommener Gast in den Häusern der Hauptstadt, wenn sie während des Mois du Don um Spenden bittet.