Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Primaner drücken von Montag an wieder die Schulbank
Lokales 13 03.05.2020

Primaner drücken von Montag an wieder die Schulbank

Schüler mit Schutzmasken am Montagmorgen

Primaner drücken von Montag an wieder die Schulbank

Schüler mit Schutzmasken am Montagmorgen
Foto:Guy Jallay
Lokales 13 03.05.2020

Primaner drücken von Montag an wieder die Schulbank

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Seit Montag besuchen landesweit alle Abschlussschüler den Unterricht - unter besonderen Vorkehrungen.

Es gab Kritik vonseiten der Gewerkschaften, öffentliche Briefe an die Regierung und sogar Petitionen: Nichts aber hinderte Bildungsminister Claude Meisch daran, an seinem Plan festzuhalten, den Schulbetrieb in Luxemburg im Mai wieder schrittweise aufzunehmen. Und so werden von Montag an landesweit alle Abschlussschüler erneut die Schulbank drücken müssen. Dies allerdings unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. 

Einen Einblick darüber, wie es am Montagmorgen bei der Ankunft der rund 200  Primaner im hauptstädtischen Kolléisch aussehen wird, verschaffte sich das „Luxemburger Wort“ bereits Ende vergangener Woche. Hier einige Bilder:  

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was die Schüler nach den Ferien erwartet
Das Corona-Virus stellt den Schul- und Unterrichtsablauf völlig auf den Kopf. Kein Schüler soll dadurch Nachteile haben, so der Bildungsminister am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.
Die Schulen bleiben auch nach den Osterferien für die Schüler geschlossen.
Es geht wieder in die Schule
Zwei Monate Ferien sind vorbei. Am Montag hat für 57.000 Grundschüler der Schulalltag wieder begonnen. Die Sekundarschüler ziehen von Dienstag an nach.
Im Kindergarten ist erst einmal Zeit zum Spielen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.