Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Porträt eines Süchtigen: Ein ganz normaler Kokser
Lokales 5 Min. 28.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Porträt eines Süchtigen: Ein ganz normaler Kokser

Drogenkonsum existiert in allen sozialen Schichten, oft fallen die Konsumenten kaum auf.

Porträt eines Süchtigen: Ein ganz normaler Kokser

Drogenkonsum existiert in allen sozialen Schichten, oft fallen die Konsumenten kaum auf.
Foto: Shutterstock
Lokales 5 Min. 28.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Porträt eines Süchtigen: Ein ganz normaler Kokser

Michel THIEL
Michel THIEL
René* ist weit entfernt vom Klischee des offensichtlich suchtkranken „Junkies“, der sich ausschließlich innerhalb einer „Szene“ bewegt, meist obdachlos ist und seinen Konsum durch Drogenhandel, Diebstahl oder Prostitution finanzieren muss.

Er gehört zu jenen Konsumenten „harter Drogen“, die seit Jahren mit ihrer Sucht leben, gleichzeitig aber einen festen, gut bezahlten Arbeitsplatz haben und in ihrem sozialen Umfeld kaum als Süchtige wahrgenommen werden.

Der 36-Jährige ist kein Einzelfall ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Präventionsprogramm vorgestellt: Neue Drogen, neue Drogenpolitik
Am Montag stellte die Regierung ihren neuen Aktionsplan zur Drogenproblematik für die kommenden fünf Jahre vor. Weitere Strukturen und praxisnahe Ansätze sollen jetzt dabei helfen, neue Probleme in den Griff zu bekommen. Auch in Sachen Cannabisprohibition und Alkoholmissbrauch soll eine breite Debatte helfen, in einer festgefahrenen Situation Fortschritte zu erzielen.
Im Bereich der syntetischen Drogen beschreitet das Gesundheitsministerium neue Wege.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.