Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizist bei Massenschlägerei verletzt
Lokales 05.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Auf öffentlicher Straße

Polizist bei Massenschlägerei verletzt

Die ersten Polizeibeamten vor Ort wurden von den Unruhestiftern körperlich angegangen.
Auf öffentlicher Straße

Polizist bei Massenschlägerei verletzt

Die ersten Polizeibeamten vor Ort wurden von den Unruhestiftern körperlich angegangen.
Archivfoto: Steve Remesch
Lokales 05.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Auf öffentlicher Straße

Polizist bei Massenschlägerei verletzt

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Bei einer Massenschlägerei zwischen 40 bis 50 Personen wurde einem Polizeibeamten die Nase gebrochen. Mehrere Krawallbrüder wurden festgenommen. Tatort war das hauptstädtische Bahnhofsviertel.

(LS) - Kurz nach 6 Uhr kam es am Samstag an der Kreuzung zwischen der Avenue de la Liberté mit der Rue Bourbon im hauptstädtischen Bahnhofsviertel zu einer Massenschlägerei zwischen 40 bis 50 Personen von dunkler Hautfarbe, wie die Polizei mitteilte.

Die ersten Polizeibeamten die vor Ort waren, wurden von den Unruhestiftern angegriffen und unter anderem mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Beide mussten sich mit Pfefferspray bis zum Eintreffen der Verstärkung schützen. Dennoch erlitt ein Beamter einen Nasenbeinbruch. Nach dem Eintreffen weiterer Polizeipatrouillen flüchteten die meisten Schläger. Verschiedene, darunter auch der den Ordnungskräften bestens bekannte Hauptunruhestifter, der zudem dem Polizisten die Nase gebrochen hatte, wurden in Gewahrsam genommen.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine erkennungsdienstliche Behandlung sowie Protokollerrichtung an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema