Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizeikontrolle im fahrenden Zug: Drogenschmugglern auf der Spur
Lokales 22 1 4 Min. 25.02.2017
Exklusiv für Abonnenten

Polizeikontrolle im fahrenden Zug: Drogenschmugglern auf der Spur

Lokales 22 1 4 Min. 25.02.2017
Exklusiv für Abonnenten

Polizeikontrolle im fahrenden Zug: Drogenschmugglern auf der Spur

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Mit „passiven“ Drogenhunden ist die Polizei auch in öffentlichen Verkehrsmitteln im Einsatz. Auf diese Weise verhindern die Ordnungshüter einen Freiraum für Drogenschmuggler und erhöhen die Sicherheit von Passagieren und Begleitpersonal.


(str) - Mit Drogen lässt sich sehr viel Geld verdienen. Das ist bekannt. Doch wer in Luxemburg Rauschgift verkaufen will, muss es in den allermeisten Fällen erst einmal im Ausland beschaffen. Der größte Teil der heißen Ware gelangt erfahrungsgemäß aus den Niederlanden und vorrangig über Belgien nach Luxemburg.

Wenn Schmuggler unterwegs sind, gibt es wenig, was sie so sehr fürchten wie banale Verkehrskontrollen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bislang kein Drogenfund im Flixbus
Sie sind günstig, unauffällig und werden selten kontrolliert. Fernbusse sind auch für Drogenschmuggler attraktiv. Einen Drogenfund gab es in Luxemburg jedoch bislang nie.
Fernbusse sind auch für Drogenhändler attraktiv.
Hängt die Eisenbahngesellschaft den Norden ab?
Zum Wechsel auf den Winterfahrplan am Sonntag, dem 14. Dezember 2014, ändern sich auf der Linie N10 Gouvy–Luxemburg die Zugverbindungen. Davon ist natürlich auch die Strecke von Ettelbrück in Richtung Luxemburg-Stadt betroffen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.