Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizeihelikopter führt nachts Übungen durch
Lokales 04.11.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Über Bitburg

Polizeihelikopter führt nachts Übungen durch

Die nächtlichen Flugübungen können aufgrund mangelnder Landemöglichkeiten nicht in Luxemburg durchgeführt werden.
Über Bitburg

Polizeihelikopter führt nachts Übungen durch

Die nächtlichen Flugübungen können aufgrund mangelnder Landemöglichkeiten nicht in Luxemburg durchgeführt werden.
Foto: Anouk Antony
Lokales 04.11.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Über Bitburg

Polizeihelikopter führt nachts Übungen durch

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Die Piloten üben den Einsatz mit den Nachtsichtgeräten des Helikopters. Die Übungsflüge finden aber nicht in Luxemburg statt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Polizeihelikopter führt nachts Übungen durch“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Findel wurde der Öffentlichkeit am Freitagnachmittag der erste von zwei neuen Polizeihubschraubern vorgestellt. Es handelt sich dabei um Militärhelikopter der neuesten Generation.
Lokales,Cérémonie d'Acceuil du premier des deux hélicopteres Airbus H145M,Polizeihubschrauber,Polizeihelicopter. Armee, Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Luxemburgs einziger Polizeihubschrauber hat ausgedient. Deshalb kauft das Großherzogtum zwei neue. Dabei handelt es sich um das Modell H145M von Airbus, finanziert mit Geldern aus dem Verteidigungsbudget.
Verteidigungsminister Etienne Schneider lässt sich den Hubschrauber H145M von Airbus-Verkaufschef Thomas Hein erklären.
Niederländische Militärflugzeuge auf Findel
Zwei niederländische Tank- und Transportflugzeuge sind während drei Wochen auf dem Flughafen Findel stationiert. Ein Blick hinter die Kulissen.
Visite de deux avions ravitailleurs KDC-10 de l’armée de l’air royale néerlandaise hébergés temporairement à l’aéroport de Luxembourg - Photo : Pierre Matgé