Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Polizeidienst: Näher am Bürger
Lokales 10.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Nach Mordfall in Ettelbrück

Polizeidienst: Näher am Bürger

Nach Mordfall in Ettelbrück

Polizeidienst: Näher am Bürger

Foto: Steve Remesch
Lokales 10.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Nach Mordfall in Ettelbrück

Polizeidienst: Näher am Bürger

Was hat sich in punkto Polizeipräsenz in Ettelbrück nach dem Mordfall Anfang März getan? Wie ist der Streifendienst generell organisiert? Wurden die Kontrollen in Ettelbrück verstärkt? Minister Etienne Schneider antwortete am Freitag auf eine parlamentarische Frage.

(hip) - Die Stadt Ettelbrück gehört zum Zuständigkeitsbereich des Einsatzzentrums Diekirch. Dieses ist während 24 Stunden an sieben Tagen der Woche besetzt. Die Polizeidienststelle in Ettelbrück ist wochentags zwischen 7 Uhr und 20 Uhr erreichbar, an Wochenenden nur bei größeren öffentlichen Veranstaltungen.

Dies schreibt Etienne Schneider, Minister für innere Sicherheit, am Freitag in seiner Antwort auf eine parlamentarische Frage. André Bauler wollte wissen, was sich bei der Polizeipräsenz in Ettelbrück nach dem Mordfall Anfang März verändert hat. Am 2 . März wurde ein Mann auf offener Straße niedergestochen.

Nach dem Vorfall wurde verstärkt auf Präsenz gesetzt, um die Kommunikation mit den Bürgern zu fördern. Auch Streifen in Zivil finden seither häufiger statt.

Zwischen dem 1. September und 31. Dezember 2014 wurden 256 Streifengänge in der "Nordstad" durchgeführt. Seit Anfang dieses Jahres zählte die Polizei 154 Patrouillen, dies besonders in der Grand-Rue sowie im Bahnhofsviertel.

Die Polizei beobachte die Entwicklung der Kriminalität genau, schreibt Etienne Schneider weiter. Die Bürger aus Ettelbrück, aber auch aus den anderen Ortschaften und Städten könnten sich in Sicherheit fühlen.




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sichtbarkeit wird zur Mission
Zu gewissen Zeiten, in einem gewissen Sektor und zu einer bestimmten Zahl sichtbare Präsenz zeigen, ist seit Montag eine eigenständige Polizeimission.
Lokales,Mit der Polizei auf Patrouille,Police,Bahnhofsviertel,Sicherheit Polizeipräsenz.Foto: Gerry Huberty/luxemburger Wort
Kommissariatseröffnung in der Rue Glesener
Kaum eine Straße im Land ist so eng mit der Polizei verbunden wie die „Gliesenerstrooss“. Nach anderthalb Jahren kehrt die Polizei nun mit einer neuen bürgernahen Wache zurück, Mitten ins Geschehen.
Inauguration de l’immeuble du commissariat de police pour le quartier Gare-Hollerich - rue Glesener - Photo : Pierre Matgé
Konzept "Commissariats de proximité"
Den Bürgermeistern wurde kürzlich das Konzept zur Reorganisation der kleineren Polizeikommissariate vorgestellt. Die Schlussfolgerung: An einer Änderung führt kein Weg vorbei.
„Eine Reihe von Gemeinden“ sei durchaus bereit, die Zusammenlegung von Polizeikommissariaten in Betracht zu ziehen, meinte Etienne Schneider am Montag. Bedingungslos tat dies aber offenbar nur Monnerich.